Kinderkarneval mit farbenfrohem Programm 

Münden: „Wir lassen es krachen“

Tote Hosen: Die Jungs präsentierten sich in einer erstaunlichen musikalischen Bandbreite – Luftgitarrenspiel inklusive.

Lichtenfels-Münden. Mit einer farbenfrohen Show feierten die Kinder in Münden die fünfte Jahreszeit. Prinzessin Marie von Hetzlers und Prinz Leon von Röddenau begrüßten das Publikum in Reimen und Botschaften wie „Die Stimmung steigt, wir lassen es krachen, wir Kinder machen keine halben Sachen!“

Lichtenfels-Münden. Mit einer farbenfrohen Show feierten die Kinder in Münden die fünfte Jahreszeit. Prinzessin Marie von Hetzlers und Prinz Leon von Röddenau begrüßten das Publikum in Reimen und Botschaften wie „Die Stimmung steigt, wir lassen es krachen, wir Kinder machen keine halben Sachen!“

Die Kindergartenkinder begeisterten mit vollem Einsatz „von Kopf bis Fuß“ beim getanzten Körperteilblues. „Was ist der Unterschied zwischen Lidl und der Schule?“, fragten die Witzbolde. „Lidl lohnt sich“ lautete die freche Antwort. Die Mini-Bienen Sachsenberg boten gleich drei Shows, besonders ansprechend geriet dabei die Choreografie zu „Hulapalu“ mit den Leuchtstäben. Andreas Gabaliers Alpenliebeslied bildete sozusagen den musikalischen roten Faden, auch der Kindergarten und die Funkengarde tanzten zum Stimmungshit.

Vom Schlager bis zum deutschen Punk reichte die Bandbreite der Jungs, die als Mickie Krause, Tote Hosen und Ärzte mit einer Luftgitarrentruppe ihre Show in Szene setzten.

Spektakulärer Höhepunkt war die farbenfrohe und akrobatisch anspruchsvolle Choreografie „Hard Rock“, für die Mitglieder der Funkengarde in schrille Kostüme schlüpften und gewissermaßen Karneval im Karneval spielten – die Antwort der Gastgeber auf den gespenstischen Showtanz der Medebacher Mädels, die ihrerseits mit einer Pyramide zum Schluss ein Ausrufezeichen gesetzt hatten: Zum Backslapstick „Hau’n Ei rein“ waren sie auf Waveboards und Einrad auf die Bühne gerollt.

Kurz vor Schluss hielt es auch den Elferrat nicht mehr auf den Rängen. „Mit Vadder Abraham und seine Söhne“ erwies sich als letzte heitere Vorführung und gelungener Pausenfüller, während die Funkengarde fürs Finale zurück in die traditionellen Kostüme schlüpfte. (Armin Hennig)

Kinderkarneval in Münden Bildergalerie  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare