1. WLZ
  2. Waldeck
  3. Lichtenfels

Mittelpunktschule Goddelsheim: „Allen eine erfolgreiche Zukunft“

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

58 Schülerinnen und Schüler nahmen am Freitag ihre Abschlusszeugnisse an der Mittelpunktschule Goddelsheim entgegen
Auf in eine neue Lebensphase: Insgesamt 58 Schülerinnen und Schüler nahmen am Freitag ihre Abschlusszeugnisse an der Mittelpunktschule Goddelsheim entgegen. © Marianne Dämmer © Marianne Dämmer

Insgesamt 58 Schülerinnen und Schüler wurden an der Mittelpunktschule Goddelsheim feierlich verabschiedet.

Lichtenfels-Goddelsheim – „Vor den gemalten Lettern der Abschlussklassen 2022 „Hiermit klinken wir uns aus“ begrüßte Sängerin Nadine Fingerhut die Schulabgänger, Eltern und Lehrer mit dem Lied „Hallo Leben“: Die Freude über die bestandenen Abschlussprüfungen und auf die nächsten Schritte in weiterführende Schulen oder Ausbildung war den jungen Frauen und Männern anzusehen, die gestern Mittag in der Aula der Goddelsheimer Mittelpunktschule ihre Abschlusszeugnisse entgegennahmen.

Insgesamt 58 Schülerinnen und Schüler aus einer Hauptschulklasse und zwei Realschulklassen wurden verabschiedet. 13 von 20 Hauptschülern und 26 von 38 Realschülern erlangten jeweils den qualifizierenden Abschluss, erklärte Schulleiterin Ilona Krug in ihrer Begrüßungsrede.

Die Besten: (von links) Nele Vogt, Moritz Frieß, Finya Figge, Maya Belke, Caroline Neuhoff und Fiona Schneider.
Die Besten: (von links) Nele Vogt, Moritz Frieß, Finya Figge, Maya Belke, Caroline Neuhoff und Fiona Schneider. © Marianne Dämmer

Die Schulzeit verglich sie mit einer Schiffsreise. Nach der Grundausbildung, in der die Schüler Funksprüche und Windrichtungen zu deuten und grundlegende Arbeiten kennen lernten, seien ab dem fünften Jahr auf hoher See neue Herausforderungen mit Gegenwind und Untiefen zu meistern gewesen.

„Es gibt immer einen Fels in der Brandung.“

„Und plötzlich kam die Pest an Bord“, sprach sie die Corona-Pandemie an. „Wir bekamen Schlagseite, aber uns wurde klar, dass wir alle in einem Boot sitzen und uns nicht einfach treiben lassen können“. Es sei gelungen, doch noch abzutakeln und auf sicheren Boden zu gelangen. „Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen“, zitierte sie einen Spruch, der Aristoteles zugesprochen wird. „Welches Boot ihr jetzt nehmt, hängt von Euch ab. Und wenn Ihr mal Schlagseite bekommt, erinnert Euch: Es gibt immer einen Fels in der Brandung.“

Nadine Fingerhut singt und spielt Gitarre bei der Verabschiedung der Abschlusschüler der MPS Goddelsheim.
Viel Applaus gab es für die Sängerin Nadine Fingerhut (Vöhl), die die Abschlussfeier an der MPS Goddelsheim musikalisch umrahmte. © Marianne Dämmer

Die Glückwünsche des Magistrats und der städtischen Gremien überbrachte Bürgermeister Henning Scheele: „Seid stolz auf euren Abschluss!“ Er wünschte „Glück und Menschen um euch herum, die jeder braucht, um seine Träume zu erfüllen“.

„Wir brauchen euch, damit wir gemeinsam voran kommen“

Mit Blick auf den Spruch „Hiermit klinken wir uns aus“ sagte „Pfarrer Klaus Nobiling: „Ich hoffe sehr, ihr klinkt Euch auch irgendwo wieder ein“. Er rief ihnen zu, den „vielen alten, weißen Männern“ zu widersprechen, ungeduldig zu sein, „wir brauchen Euch, damit wir gemeinsam voran kommen“. Gottes Beistand sei ihnen sicher. „Habt einfach Spaß im Leben“ rief ihnen Elternbeirätin Stefanie Goldbach zu.

Ausgezeichnet wurden die Klassenbesten Nele Vogt, Moritz Frieß, Finya Figge, Maya Belke, Fiona Schneider und Caroline Neuhoff.

Der Förderverein der Schule gratulierte allen Abgängern mit einen Kino-Gutschein. Durch das Programm führten die Schulsprecherinnen Lilli Falkenstein und Esther Elom Lossah. Gemeinsame Erlebnisse würden die Schüler „für immer verbinden“, sagte Esther Elom Lossah: „Wir wünschen allen eine erfolgreiche Zukunft“. (Von Marianne Dämmer)

Auch interessant

Kommentare