Berufsorientierungswoche erstmals mit der Polizei

Mittelpunktschule Goddelsheim: Schritte in die Berufswelt

+
Erstmals war bei der Berufsorientierungswoche an der MPS Goddelsheim auch die Polizei mit einem Sporttest vertreten: Polizeihauptkommissar Jörg Dämmer (rechts) ging die Übungen mit den Schülern der 9. Realschulklasse durch – Sascha Koschewich stellte sich als erster dem Bankdrücken. Die Lehrer Matthias Rösner und Astrid Curtze (vorn, von links) halfen bei der Durchführung.   

Goddelsheim. Wer zur Polizei will, muss fit sein: Junge Männer müssen einen Wendelauf über zehn mal 50 Meter in weniger als zwei Minuten und 30 Sekunden hinter sich bringen, wenn sie bei der Polizei das sogenannte Eignungsauswahlverfahren, also den Eignungstest bestehen wollen.

Für Mädchen liegt die Mindestzeit bei zwei Minuten und 47,50 Sekunden. Das war gar nicht so einfach, stellten die Neuntklässler der Mittelpunktschule (MPS) Goddelsheim gestern fest, als Polizeihauptkommissar Jörg Dämmer mit ihnen am ersten Tag der Berufsorientierungswoche einen Sporttest absolvierte.

Den ersten Prüfungsteil schafften sie, doch die Realschüler mussten insgesamt vier Übungen durchlaufen, die es ganz schön in sich hatten: Achterlauf, Bankdrücken mit einem Gewicht von 20 Kilogramm für Mädchen und 30 Kilogramm für Jungen sowie ein Fünfersprung mit einer Mindestleistung von 8,73 oder 9,90 Metern. „Ohne Übung geht es nicht“, sagte der Jugendkoordinator der Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg – und machte ihnen nicht nur Mut, sondern auch gleich die passenden Übungen vor, mit denen sie sich zu Hause die nötigen Muskeln antrainieren können.

Schüler nehmen Angebot

„Cool“ fand die Schülerin Leonie Emde das Angebot der Polizei. „Man erhält einen Einblick, was man überhaupt alles können muss“, sagte sie. Chris Fabio Figge pflichtete ihr bei. „Die Berufsorientierungswoche ist vor allem dann gut, wenn man noch nicht so genau weiß, was man später machen möchte“, lobte ihr Klassenkamerad Yannic Schulze. Für den Schüler Sascha Koschewich war der Sporttest der Polizei besonders wichtig: Er möchte unbedingt Polizist werden und war bei allen Übungen vorn dabei. „Jetzt weiß ich, wo ich noch besser werden muss“.

Eine Berufsorientierungswoche wird den Schülern der 8. und 9. Klassen in Goddelsheim jedes Jahr im Februar geboten. In Seminaren bereiten sie sich an vier Tagen auf Vorstellungsgespräche vor, sie erhalten Informationen über weiterführende Schulen und Einblick in verschiedene Berufe, erklärt Lehrerin Astrid Curtze, die die Seminare an der Schule koordiniert.

Der Sporttest der Polizei stand dabei erstmals auf dem Programmplan. Auch zwei weitere Angebote sind dieses Jahr neu: Das Finanzamt stellt sich vor und gibt den Schülern der Vorabgangsklassen praktische Tipps zur eigenen Steuererklärung. „Außerdem gibt es eine Kooperation mit Eltern: Eine Drogistin zeigt den Mädchen, wie sie sich für ein Vorstellungsgespräch schminken können und gibt den Jungen Tipps zur Gesichtspflege“, erklärt Astrid Curtze.

Bewerber aus dem Landkreis erwünscht

Die Polizei Waldeck-Frankenberg engagiert sich bei der Berufsorientierungswoche der MPS Goddelsheim, denn: „Wir haben in Hessen genügend Bewerber. Ich möchte aber auch genügend Bewerber aus Waldeck-Frankenberg haben, die sich mit unserem Landkreis auch identifizieren“, erklärt Polizeihauptkommissar Jörg Dämmer. Dabei nimmt die Polizei nicht nur Bewerber mit Abitur an. Auch Fachhochschulreife wird akzeptiert – und die können Realschüler erlangen: „Wer als Realschüler das Eignungsauswahlverfahren bestanden hat, erhält die Zusage, nach bestandenem Fachabitur bei der Polizei anfangen und auch das Jahrespraktikum dort absolvieren zu können“, betont Jörg Dämmer. (md)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.