Lichtenfelser Rathaussturm

Münderner Narren führen die Stadtgeschäfte in Goddelsheim

+
 Schnipp schnapp: Prinzessin Prinzessin Sandra II. schnitt Bürgermeister Uwe Steuber im Beisein von Prinz Markus II. und Kinderprinzessin Ina I. den Schlips zur Hälfte ab.

Lichtenfels – Der Narhallamarsch und ein dreifach donnerndes Hellau: Die Mündener Karnevalisten übernahmen gestern die Amtsgeschäfte im Goddelsheimer Rathaus – zwar mit leichter Verspätung von einer halben Stunde und ohne Kanoniere, dafür aber umso lustiger.

Zum 23. Mal stürmten sie das Stadthaus, angeführt von Karnevalspräsident Hartmut Brand und dem neuen Prinzenpaar, Prinz Markus II. von Lichte aus dem schwarzen Land und seine Lieblichkeit Prinzessin Sandra II. von Waterreins (Markus und Sandra Lichte) sowie dem Kinderprinzenpaar, Prinz Fabian II. vom Sassenberch mit seiner Prinzessin Ina I. von Waterreins (Fabian Berghöfer und Ina Lichte).

Mit im Gepäck hatten sie für Bürgermeister Uwe Steuber zwei Freikarten für die große Prunksitzung, die erstmals an einem Samstag stattfindet: „in der Hoffnung, der Steuber und die vom Rathaus alle, erscheinen am Samstag bei uns in der Mündener Halle“. Kaum war die Einladung ausgesprochen, ging es dem Bürgermeister auch schon an den Schlips: Wie es die Tradition zur Weiberfastnacht verlangt, setzte Prinzessin Sandra II. mit der Schere an – und zerteilt war der Schlips, den Steuber vor drei Jahren zum letzten Mal getragen hatte.

Anschließend machten die Prinzenpaare dem Bürgermeister den Rathausschlüssel abspenstig. Befreit von der Verwaltungsarbeit tanzte Steuber einen Walzer mit der Prinzessin, ehe er sich manch verschmitzten Spruch von Hausmeister Krause, alias Karl-Friedrich Kraushaar, gefallen lassen musste. Der „Chefberater des Bürgermeisters in Karnevalsfragen“ stellte den Roboter vor, der aus Kostengründen sämtliche Stadtarbeiten übernehmen soll, alle Stellen werden wegrationalisiert: Vorbei ist es dann mit netten Worten und Küsschen von der Standesbeamtin bei Vermählungen.

Vor dem Rathaussturm hatten die Narren wieder die Sachsenberger Grundschule besucht und die Kinder auf Karneval eingestimmt. Weiter geht es morgen mit der Großen Prunksitzung und am Sonntag mit der Prunksitzung der Kinder. (md)

Fotos: Rathaussturm in Goddelsheim 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare