Zuschüsse in Höhe von 293 000 Euro erhalten

Museumslandschaft in Goddelsheim wird umgebaut

+
Geldsegen: Sigrid Göbel vom Landkreis überreicht den Bewilligungsbescheid an Bürgermeister Uwe Steuber (hinten), im Beisein (von links) von Kulturvereins-Vorsitzendem Reinhard Weber, Erstem Stadtrat Alf Höfer, Arbeitskreis-Sprecher Helmut Wolf und Ortsvorsteher Friedrich Schüttler.

Von Marianne Dämmer Goddelsheim. Die letzte große Aufgabe zur Dorfentwicklung Goddelsheim wird in Angriff genommen: Für den Um- und Ausbau des Museums und Hauses Kalhöfer zu einem kulturellen Zentrum hat der Landkreis Waldeck-Frankenberg aus Mitteln des Landes Hessen Zuschüsse bewilligt.

Mit rund 293 000 Euro wird das außergewöhnliche Projekt bezuschusst, das Kommune, Vereine und Kirche gemeinsam tragen. Den Bewilligungsbescheid überreichte Sigrid Göbel vom Fachdienst Dorf- und Regionalentwicklung am Dienstag im Dorfmuseum. 

Einst war das Museum neben der Kirche ein Stall. Mitglieder des Vereins zum Erhalt alten Kulturgutes bauten ihn nach und nach aus – mit großem Backofen, Dorfstube und viel Platz für historische Gegenstände. Nun soll das Gebäude zukunftsfähig gemacht werden – mit Wärmedämmung, um die Räume auch im Winter nutzen zu können, größeren sanitären Anlagen, besserer Akustik, mehr Komfort.

Um das Projekt vorzubereiten, hatte sich ein Ausschuss gebildet; Vereine, Ortsbeirat und Arbeitskreis Dorfentwicklung berieten eingehend.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare