Ortsvorsteher Kurt Lechky für „25 Jahre Hausmeister“ geehrt

Sachsenberg: „Der gute Geist des Bürgerhauses“

+
Kurt Lechky (links) ist seit 25 Jahren Hausmeister im Bürgerhaus. Als Dank überreichte Bürgermeister Uwe Steuber eine gläserne Auszeichnung der Stadt Lichtenfels.

Lichtenfels-Sachsenberg – Kurt Lechky (links) ist nicht nur Ortsvorsteher in Sachsenberg, sondern seit 25 Jahren auch Hausmeister im Bürgerhaus.

Als Dank überreichte Bürgermeister Uwe Steuber eine gläserne Auszeichnung der Stadt Lichtenfels.

„Er ist der gute Geist des Bürgerhauses“, sagte Uwe Steuber bei der Übergabe des Präsents. Besonders am Herzen liege Kurt Lechky die Kegelbahn, die er gut in Schuss halte. „Drei, vier Mal kommen noch Clubs in das Bürgerhaus, um die Kegelbahn zu nutzen“, erklärt der 66-jährige Sachsenberger.

Für seine Verdienste um Sachsenberg und die Stadt Lichtenfels wurde er bereits mit der Silbernen und Goldenen Ehrennadel der Stadt sowie mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet. Von 1989 bis 1997 sowie von 2010 bis 2016 war er Stadtverordneter. Die Aufgabe des Ortsvorstehers hat er 2010 übernommen.

„Er macht rund um das Bürgerhaus viele Handgriffe, die weit über das übliche Maß hinausgehen. Dabei ist er schon als Ortsvorsteher im zweitgrößten Stadtteil sehr gefragt und nimmt dem Rathaus viel Arbeit ab“, lobte und dankte Bürgermeister Steuber. (md)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare