Unfall ohne verletzte Personen - Zwei Scheiben am Bus wurden demoliert

Schlepper und Bus stoßen bei Sachsenberg zusammen

Demolierte Scheiben am Bus: Verletzt wurde bei dem Unfall aber niemand.

SACHSENBERG. Noch einmal glimpflich ausgegangen ist ein Unfall, der sich am Montag auf der Landesstraße zwischen Sachsenberg und Dalwigksthal ereignete.

Nach Auskunft der Polizei befuhr gegen 13.15 ein roter Linienbus die Landesstraße von Sachsenberg kommend in Richtung Dalwigksthal. Aus entgegengesetzter Richtung näherte sich eine rote landwirtschaftliche Zugmaschine mit angehängtem Gerät. Da beide Fahrzeuge aufgrund der Fahrbahnbreite keine Ausweichmöglichkeit hatten, kam es zur Berührung.

Während am Massey-Ferguson keine Beschädigungen zu erkennen waren, hatte der angehängte Wiesenstriegel leichte Kratzspuren zu verzeichnen, deren Reparatur von der Polizei auf etwa 400 Euro geschätzt wurde. Am Bus der Linie 502 hatte der Wiesenstriegel jedoch ein großes Loch in zwei Seitenscheiben gerissen und den Rahmen an der Fahrerseite des demoliert.

Glück hatten die drei im Bus sitzenden Kinder, die unverletzt blieben. Auch die aus Burgwald stammende Busfahrerin wurde nicht verletzt. Aus Fürsorgegründen rief die Frau den Rettungsdienst zur Hilfe. Nach kurzer Untersuchung konnten die Retter aber Entwarnung geben: Ein paar Glassplitter hatten sich in den Haaren der Kinder verfangen – diese wurden fachmännisch und schnell entfernt. Auch der Schlepper-Fahrer konnte den Ort des Geschehens unverletzt verlassen, nachdem die Polizei die Daten der Unfallbeteiligten aufgenommen hatte.

(www.112-magazin)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare zu diesem Artikel