1. WLZ
  2. Waldeck
  3. Lichtenfels

Schützenverein Münden: Helmut Grebe neuer Ehrenkönig

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Der Sieger: Helmut Grebe (3. von links) ist neuer Ehrenkönig des Schützenvereins Münden. Mit ihm freuen sich seine Frau Helga (2. von links), der 1. Vorsitzende Horst Jakobi (links) und die 2. Vorsitzende Barbara Gunia.
Der Sieger: Helmut Grebe (3. von links) ist neuer Ehrenkönig des Schützenvereins Münden. Mit ihm freuen sich seine Frau Helga (2. von links), der 1. Vorsitzende Horst Jakobi (links) und die 2. Vorsitzende Barbara Gunia. © Nadja Zecher-Christ

Der 86-jährige Helmut Grebe ist neuer Ehrenkönig des Schützenvereins 1907 Münden. Mit dem 171. Schuss holte er Samstag um 17.18 Uhr am Schießplatz in der „Bormhecke“ den Adler von der Stange.

Lichtenfels-Münden – Die Mündener Kanoniere feuerten ihm zu Ehren mehrere Salutschüsse ab. Der Vogel war traditionell von den Vogelbauern Volker Grebe, Frank Frieß und Andreas Scheuermann angefertigt worden.

Grebe war im Jahre 1971 Schützenkönig gewesen. Er hatte von 1973 bis 1989 den Posten des 1. Vorsitzenden ausgeübt. „Ich bin das letzte Gründungsmitglied des 1953 wiedergegründeten Schützenvereins“, betonte er.

Ab 15 Uhr hatten insgesamt 19 ehemalige Schützenkönige die Möglichkeit, sich am Schießen zu beteiligen, 14 von ihnen schossen letztendlich um die Ehrenkönigswürde.

Gegen Ende waren noch elf Anwärter mit Feuereifer dabei, das bereits arg zerrupfte Federvieh abzuschießen. Zahlreiche Zaungäste, Schützenschwestern und Schützenbrüder sahen ihnen bei strahlendem Sonnenschein zu und feuerten sie kräftig an.

Die Adler-Jecken sicherten sich Jungschütze Tim Scheuermann und die 2. Vorsitzende Barbara Gunia.
Die Adler-Jecken sicherten sich Jungschütze Tim Scheuermann und die 2. Vorsitzende Barbara Gunia. © Nadja Zecher-Christ

Im Vorfeld waren zwei Jecken, in Form von zwei bunt bemalten Adlern, abgeschossen worden. Den ersten Jecken holte sich Jungschütze Tim Scheuermann mit dem 23. Schuss, den zweiten Jecken sicherte sich die 2. Vorsitzende Barbara Gunia mit dem 22. Schuss.

Nach dem Rückmarsch in die Mündener Festhalle begrüßte der erste Vorsitzende des Schützenvereins, Horst Jakobi Gastvereine aus Schreufa, Sachsenhausen und Goddelsheim. Im Anschluss führte er die Proklamation des neuen Ehrenkönigs Helmut Grebe durch und überreichte ihm die Königskette. Im Anschluss spielten die „Die Moskitos“ zum Königstanz auf und sorgten den ganzen Abend für eine vergnügliche Stimmung.

Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden Helmut Vesper (links) und Werner Grebe ausgezeichnet.
Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden Helmut Vesper (links) und Werner Grebe ausgezeichnet. © Nadja Zecher-Christ

Im Mittelpunkt der Feier stand natürlich auch das amtierende Königspaar Felix Vesper und Janine Schmidt mitsamt Hofstaat, deren öffentliche Auftritte aufgrund der Corona-Pandemie bisher rar gesät waren.

Im Rahmen des Schützenballs wurden langjährige, verdienstvolle Mündener Schützen ausgezeichnet. Für 50-jährige Mitgliedschaft im Schützenverein Münden wurden Helmut Vesper und Werner Grebe mit einer Urkunde und einem Orden geehrt. Eine Ehrung für 25 Jahre Treue zum Verein ging an Barbara Gunia. (Von Nadja Zecher-Christ)

Auch interessant

Kommentare