Einblick in die Seele des Landes

Ukrainisches „Männerquartett Odessa“ gibt Konzert in Goddelsheim

+
Simmgewaltig: Das „Männerquartett Odessa“ ist am Freitagabend in Goddelsheim zu erleben. Foto:

Goddelsheim – Der Männergesangverein „Liedertafel“ Goddelsheim lädt zu einem Konzert des ukrainischen „Männerquartett Odessa“ am Freitag, 28. Juni, in die  Martinskirche ein.

Das Konzert beginnt um 19 Uhr.

Nachdem sie vor 25 Jahren das gemeinsame Musikstudium am Konservatorium in Odessa abgeschlossen hatten, gründeten vier Sänger das „Männerquartett Odessa“ und reisten fortan einmal im Jahr im Rahmen des Kulturaustausches nach Deutschland. Sie verstehen sich als Botschafter ihres Landes und möchten dem Zuhörer die wunderbaren, oft zu Herzen gehenden Volksweisen ihrer Heimat näher bringen.

Ob Lieder aus der russisch-orthodoxen Liturgie, ukrainische oder deutsche Volksweisen – das harmonische Zusammenspiel und die virtuose Perfektion der Stimmen machen ihre Darbietungen zu etwas Besonderem. In den Volksweisen vereinen die Sänger folkloristische Elemente mit einer guten Portion Jazz und Pop und sind immer wieder für eine Überraschung gut. Ein Abend mit den A-cappella-Sängern lässt die Zuhörer den Alltag vergessen.

Erster Besuch in Waldeck-Frankenberg

Alle Ensemblemitglieder sind als professionelle Musiker tätig. Sie nutzen gerne auch die Möglichkeit in Deutschland aufzutreten, um sich so ein wenig Geld zu verdienen. Denn die Lebenshaltungskosten in der Ukraine sind sehr hoch, die Gehälter allerdings äußerst gering.

Dabei ist ihr Besuch im Landkreis Waldeck-Frankenberg, die auf Einladung des Goddelsheimer Chorleiters Holger Born zustande kam, eine Premiere. Auch die Sänger der Goddelsheimer „Liedertafel“ werden sich an der musikalischen Gestaltung des Abends in der Martinskirche beteiligen.

Der Eintritt ist frei, um eine Spende für die Sänger aus Odessa wird gebeten. (gk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare