Obduktion bestätigt: 71-jährige Neukirchenerin starb an Rauchgasvergiftung

Ursachensuche nach CO-Unfall dauert an

+

Lichtenfels-Neukirchen. Bei einem Unfall in Neukirchen ist am 15. Januar eine 71-jährige Frau in ihrer Wohnung ums Leben gekommen. Die Obduktion hat die Vermutungen vom Unglückstag bestätigt: Die Frau starb an den Folgen einer Rauchgasvergiftung.

Ein bei dem Zwischenfall schwer verletzter 34-Jähriger hatte das Krankenhaus nach wenigen Tagen verlassen können.

Über die Ursache des Kohlenmonoxidaustritts liegt immer noch keine Gewissheit vor. Es sind Gutachten dazu in Arbeit, mit Ergebnissen ist nicht vor dem 18. Februar zu rechnen, teilt die Polizei mit. Die zeitweise als Auslöser vermutete Heizungsanlage sei wieder freigegeben, das Haus sei wieder bewohnbar. (r/wf)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare