Am 8. und 9. Dezember wird der Burghof wird zur Agora - Chor und Kammermusik

Weihnachtsmarkt mit Charme und Konzerte auf Burg Lichtenfels

Charmantes Ambiente: Auf Burg Lichtenfels finden ein Weihnachtsmarkt und Konzerte statt
+
Charmantes Ambiente: Auf Burg Lichtenfels finden ein Weihnachtsmarkt und Konzerte statt.

Lichtenfels. Ein stilvoller Weihnachtsmarkt im Burghof und zwei außergewöhnliche Konzerte im Rittersaal: Burg Lichtenfels hoch über Dalwigksthal öffnet am 8. und 9. Dezember seine Tore, der Burghof wird zum Marktplatz.

Unter dem Titel „Winterfeuer“ gestalten fünf junge Musiker aus Hannover und Goddelsheim am Samstag, 8. Dezember, um 19 Uhr einen Kammermusikabend mit Werken von Haydn, Mahler und Schostakowitsch. Es spielen Mariana Lopez, Violine, Lena Bozzetti, Violine, Hannah Geißler, Viola, Ània Custodio Folch, Violoncello und der Goddelsheimer Torben Schott, Flügel. Alle Musikerinnen und Musiker studieren an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. 

Winterfeuer: Mariana Lopez (im Uhrzeigersinn) Hannah Geißler, Lena Bozzetti, Torben Schott und Ània Custodio Folch spielen Werke von Haydn, Mahler und Schostakowitsch.

Am Sonntag, 9. Dezember, ist dort um 10.30 Uhr das Gesangsensemble „Da Capo Frankenberg“ zu hören. Das Gesangsensemble gründete sich 2004 aus vier Schülern des Leistungskurses Musik der Edertalschule Frankenberg. Inzwischen besteht das Ensemble aus zwölf Mitgliedern, die in unterschiedlichen Konstellationen auftreten: Frauen- oder Männerchor, in kleiner oder großer Besetzung.

Karten ab sofort zu haben

Die Konzerte werden von der Waldeckischen Landeszeitung präsentiert. Karten zum Preis von 23 Euro sind ab sofort erhältlich. Der Erlös der Konzerte wird zugunsten der Kinderkrebshilfe Waldeck-Frankenberg gespendet.

Weihnachtsmarkt im Burghof, der stimmungsvoll illuminiert ist, bietet Produkte aus der Region: Produkte aus Nutzhanf, unterschiedlichste Dekoarbeiten, Holzbasteleien und Lederwaren, Korbflechter und antike Balken werden präsentiert. Auch Schilder, Öfen, Schäfereiprodukte, Naturkosmetik, Keramik, Wurzelkrippen, Mosaik auf Naturstein, Hundehalsbänder sowie Gravuren und Steinmetzarbeiten sind zu haben. Für den kleinen und großen Hunger werden unter anderem Flammkuchen und Crêpes, Gulaschkanone und Pilzpfanne, Südtiroler Spezialitäten und Honig, Stollen und Plätzchen sowie Liköre, Glühwein, Cocktails und Kaffee verkauft.

Bustransfer eingerichtet

Kinder können sich schminken lassen und Kerzen ziehen. Außerdem gibt es Informationen zur Kitzrettung und der Sri Lanka-Hilfe. Der Markt öffnet am Samstag von 13 bis 18 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Da auf der Burg keine Parkplätze zur Verfügung stehen, müssen die Parkmöglichkeiten direkt in Dalwigksthal genutzt werden. Ein Bustransfer von und zur Burg wird eingerichtet, die Kosten betragen ein Euro pro Fahrt.

Info: Konzertkarten gibt es ab sofort bei der Waldeckischen Landeszeitung und ihren Geschäftsstellen sowie über www.reservix.de zum Preis von jeweils 23 Euro. Der Eintritt zum Weihnachtsmarkt kostet zwei Euro. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare