Erstmals auch Kinder- und Burschenkönig ermittelt

Berndorfer feiern ihren neuen König

Als neuer Schützenkönig in Berndorf regiert Ralf Striepen. Seine Königin Gitte ist Tochter von Heinrich Stockhausen. Königskette und Königshut überreichte ihm sein Vorgänger Wilhelm Meier.

Twistetal-Berndorf.  Neuer König der Schützengesellschaft Berndorf ist Ralf Striepen.  Erster Kinderkönig wurde Karl Wilke. Burschenkönig ist Tim Standke.

Das Königsschießen beim Freischießen Berndorf gestaltete sich am Freitagnachmittag besonders spannend, weil ein Saal voller Menschen auf den neuen König wartete, der auf dem Schießstand im Kellergeschoss ermittelt wurde. Als dann endlich die Königsscheibe von Schießmeister Fritz Wilhelmi in die Halle getragen und dem Vorsitzenden Heiko emde übergeben wurde, harrten alle gespannt aus um zu erfahren, was der Vorsitzende zu verkünden hatte.

Doch zuerst marschierte die Ehrenformation des Schützenbataillons mit den drei Bestplatzierten ein und nahm  ihren Platz inmitten der Könige und Vorsitzenden der historischen Schützengesellschaft Waldecks ein. Mittendrin auch der Schutzherr der Schützengemeinschaft, Wittekind Fürst zu Waldeck und Pyrmont. 

Erst dann proklamierte Vorsitzender Heiko Emde den neuen König:  Ralf Striepen regiert in Berndorf in den kommenden sieben Jahren. Seine Königin Gitte Striepen ist Tochter von Alt-König Heinrich Stockhausen.

Bereits am Vormittag hatten die Schüler- und die Burschenkompanien ihre Könige ermittelt.  Erster Kinderkönig wurde Karl Wilke. Burschenkönig ist Tim Standke.

So verlief der Kommersabend

Voll Stolz auf 400 Jahre Schützentradition feiern die Berndorfer nach sechsjähriger Pause ihr großes Freischießen. Und um diese Tradition auch angemessen zu dokumentieren, gibt die Schützengesellschaft seit ihrer Wiedergründung im Jahre 1975 zu jedem Freischießen Geschichtsblätter heraus, die die Entwicklung des Dorfes an der Twistequelle mit Texten und Bildern beschreiben.

 Die siebte Ausgabe der Berndorfer Geschichtsblätter, ein veritables Geschichts- und Geschichtenbuch mit vielen Bildern auf 90 Seiten im DIN A4-Format, wurde von Heinfried Wilke, Thomas Deuerling und Burkhard Wilke erarbeitet, die für ihren Einsatz beim Kommersabend angemessen gewürdigt wurden. 

Glückwünsche zum Schützenjubiläum überbrachten Landrat Dr. Reinhard Kubat als Schrimherr, der Landtagsabgeordnete Armin Schwarz, Bürgermeister Stefan Dittmann und Ortsvorsteher Manfred Emde. Der Ortsvorsteher meldete sich auch im Namen aller örtlichen Vereine zu Wort und bescheinigte dem scheidenden Königspaar Marie-Luise und Wilhelm Meier, Berndorf und die Schützengesellschaft über sechs Jahr würdig vertreten zu haben.

 König Wilhelm verlas auch ein Grußwort des inzwischen 88-jährigen ehemaligen Regierungspräsidenten Dr. Ernst Wilke, der seine Botschaft an seine Heimat mit einem Segenswunsch auf Berndorfer Platt beendete.

Gesangliche Höhepunkte

Eine Premiere beim Kommersabend zum Auftakt des fünftägigen Freischießens in Berndorf war der Auftritt des Königschors. Beim Freischießen 2016 in Korbach hatten die Könige der historischen Schützengesellschaften Waldecks beschlossen einen Chor zu gründen, der unter Leitung von Lisa Herrlich fleißig geprobt hat. 

Das Ergebnis war nun erstmals in Berndorf zu hören. „Applaus, Applaus“, hieß es auch beim Auftritt von Lisa Herrlichs Chor „Haste Töne“. Zum Kommersabend präsentierte das Gesangsensemble nicht nur den gleichnamigen Hit der Sportfreunde Stiller, sondern auch ein Medley von Johnny-Cash-Songs und ein deutsches Volkslied mit einer lustigen Hasengeschichte, passend zu den Berndorfer „Kaulhasen“. (

Fotoimpressionen vom Kommersabend und vom Königsschießen gibt es in dieser Bildergalerie: Fotos

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare