Saisonbeginn mit "Der kleine Tag"

Das bietet die Freilichtbühne Twiste zur ersten Premiere des Jahres 

+
Premiere auf der Freilichtbühne Twiste für das "Der kleine Tag". Unser Bild entstand bei einer Probe.

Twistetal-Twiste – Endspurt auf und vor der Freilichtbühne Twiste. Zur Premiere von "Der kleine Tag"am 30. Juni  laufen die letzten Proben und werden die Bauarbeiten abgeschlossen. 

 Auf der Freilichtbühne Twiste läuft es gottlob anders als bei Dieter Bohlen. Beim Gesangscasting für das neue Familienmusical Der kleine Tag, das am Sonntag, 30. Juni, Premiere feiert, flog niemand raus. Sicherlich ein Ansporn für die Darstellerriege, die zur Hälfte aus Kindern und Jugendlichen besteht.

Trio führt Regie

Nicht alle mussten auf Anhieb super singen können. Aber alle, die mitmachen wollten, wurden in das Stück integriert, berichtete Karl-Heinz Röhle, der sich die Regie erneut mit Volker Hansmann teilt. Als Dritte im Team ist in diesem Jahr Anna Caroline Röhle mit im Boot, die bei den Proben zwischen dem kritischen Blick aufs Skript und dem Einsatz auf der Bühne pendelt.

Proben für „Der kleine Tag“ auf der Freilichtbühne Twiste. Der Plan für den Tausch der Funkmikrofone stellt eine besondere Herausforderung dar, auf unserem Bild das Regieteam Volker Hansmann, Karl-Heinz Röhle und Anna Caroline Röhle (von links). Foto: Sandra Simshäuser

Hinter den Sternen, im funkelhellen Lichtreich, spielt sich das Familienmusical von Wolfram Eicke, Hans Niehaus und Rolf Zuckowski ab. Alle Tage leben dort als lebendige Lichtwesen, die nur einmal zur Erde reisen dürfen.

Aufregende Erlebnisse

Der kleine Tag möchte endlich auch hinunter und ein ganz besonderer Tag werden. Als es endlich soweit ist, reist der kleine Tag auf einem Lichtstrahl zur Erde.

Was er dort aufregendes erlebt, davon erzählen die kleinen und großen Darsteller der Freilichtbühne mit Poesie und viel Musik. Die besondere Herausforderung, Gesang und Tanz in ein Theaterstück zu integrieren, kennen die Mitwirkenden bereits aus den vergangenen Jahren.

Mehr Proben

Ganz egal, ob Reeperbahn, Schlagermusical oder nun das Kindermusical: „Das bedeutet für uns jede Woche noch ein bis zwei Proben zusätzlich“, berichtet Regisseur Röhle. Das theaterbegeisterte Ensemble macht den Aufwand gerne mit, auch mal bei Nieselregen oder bei 30 Grad im knallig warmen Kostüm. Bei den durchgehend an Sommernachmittagen angesetzten Aufführungen wird es schließlich auch nicht kühler zugehen.

Als zusätzliche Herausforderung kommen in diesem Jahr noch diverse Renovierungsarbeiten auf dem Bühnengelände hinzu. Die über das LEADER-Programm finanzierte neue Sanitäranlage ist pünktlich zum Saisonbeginn fertiggestellt worden. 

Mehr Komfort für Besucher

An den neuen Sitzbänken, die komplett in Eigenleistung erneuert werden, wird derzeit noch bis in die Abendstunden hinein geschraubt und gepinselt. Kleine und große Zuschauer dürfen sich schon mal auf ein völlig neues Sitzgefühl freuen.

Die Premiere am Sonntag, 30. Juni, beginnt um 14 Uhr. Weitere Aufführungen gibt es am 7., 14., 28. Juli und am 4., 11., 18. und 25. August jeweils um 14 Uhr sowie am 31. Juli und 14. August jeweils um 17 Uhr. Erwachsene zahlen 10 Euro, Kinder 6 Euro. Infos unter www.freilichtbuehne-twiste.de 

(Sandra Simshäuser)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare