25 Jahre Alttreckerclub

 „Dieselrösser“ faszinieren junge und alte Oldtimerfans in Berndorf

Junge Oldie-Freunde bei der 25-Jahr-Feier des Alttreckerclubs Berndorf auf Tour.

 Twistetal-Berndorf –  Die 25-Jahr-Feier des Alt-Trecker-Clubs (ATC) Berndorf lockte mit zahlreichen Highlights am Samstag und am Sonntag viele Besucher, die sich von der Faszination anstecken ließen, die alte „Dieselrösser“ auslösen können.

Befreundete Alt-Trecker-Besitzer aus dem Umkreis bestaunten die langen Reihen alter Schätzchen mit legendären Markennamen, wie Fendt, Deutz, des Mannheimer Herstellers Lanz, 1945 von John Deere übernommen, Mc Cormick-Deering oder des untergegangenen Landmaschinenhersteller „Hannoversche Maschinenbau AG“ - kurz: Hanomag. Paul Wilke, 15, vom ATC lud Besucher zu Probefahrten auf seinem 1960-er Cormic-Trecker ein.

Starke „Dieselrösser“ von früher wurden beim Jubiläumsfest des Alt-Trecker-Clubs Berndorf gezeigt. Fotos: Germanngysen

Insgesamt waren 150 Ackerschlepper zu bewundern, dazu die Geräte, die damit bewegt wurden. Der Adorfer Dresch-Club brachte seine Dreschmaschine, Marke „Petermann-Werke“ mit. Neben der Festscheune, auf dem Feld von Vereinsmitglied Friedrich Heinemann führten die Adorfer vor, wie mühselig früher „maschint“ wurde. Vorgeführt wurde auch das zwei- und dreischarige Pflügen mit den Oldtimern. Aus Oberelsungen war ein blumengeschmückter 1960-er John Deere/Lanz angereist, der mit zwölf Pferdestärken eine Walze über die Stoppeln zog.

Da kommt keine Langeweile auf

Otto Schreiber vom Berndorfer Obstwiesenhof zeigte, wie er mit der Spaltmaschine und der Motorsäge Eichenstämme in Weidepfähle verwandelt. Zwischendurch sorgten die „Orgelpfeifen“ für Musik, und die Frauen vom ATC hatten gemeinsam mit den Frauen vom Heimat- und Kulturverein Berndorf Torten und Kuchen im Angebot. 

Einfahrt in die Festhalle zur Jubiläumsfeier des vor 25 Jahren gegründeten Alt-Trecker-Clubs Berndorf.

Für die gute Zusammenarbeit der Berndorfer Vereine bedankte sich Vorsitzender Werner Freitag. Derweil tobten die kleinen Besucher in der Stroh-Hüpfburg oder zogen im strohballengesäumten Parcours mit Trettreckern ihre Runden. Vier von ihnen gewannen selbst ein solches Fahrzeug, für das Fest wgesponsert von heimischen Unternehmen.

Die Ausstellung alter Maschinen, das Treckerwettziehen und vier jährliche Treffen gehören zu den erklärten Vereinsinhalten. Anerkannt werden Trecker, die vor 1971 gebaut wurden.

Mehr Bilder aus Berndorf...

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare