Verdächtiges Auto

Flucht endet nach Verfolgungsjagd durch Waldecker Land vor einer Mauer in Mühlhausen

Die Polizei konnte erst nach einer Verfolgungsjagd einen verdächtigen Autofahrer stellen. Symbolfoto: Armin Haß
+
Die Polizei konnte erst nach einer Verfolgungsjagd einen verdächtigen Autofahrer stellen. Symbolfoto: Armin Haß

Erst nach einer Verfolgungsjagd durchs Waldecker Land konnte die Polizei einen flüchtigen Autofahrer stellen.

Bad Arolsen/Twistetal – Das Fahrzeug war einer Polizeistreife am Sonntag gegen 20 Uhr in Mengeringhausen aufgefallen: Die Kennzeichen sollen entwendet worden sein. Zudem bestand der Verdacht, dass der Fahrer über keinen Führerschein verfügt .

Verdacht erregt

So stoppte der Streifenwagen vor dem Wagen des Verdächtigen, das Haltesignal wurde gesetzt und die Beamten gingen zu dem Auto, um den Fahrer zu kontrollieren.

Doch der Mann trat aufs Gaspedal und brauste Richtung Bundesstraße 252, anschließend durch Twiste und ´ in die Korbacher Gemarkung, von dort über einen Wirtschaftsweg nach Berndorf und nach Mühlhausen. Dort nahm die Fahrt ein jähes Ende: Der Wagen geriet in der Ortsmitte von der Straße abm überfuhr zwei Schilder und kam knapp vor einer Mauer zum Stehen.

Weitere Ermittlungen

Nähere Einzelheiten wollte die Polizei wegen laufender Ermittlungen dazu noch nicht mitteilen. Verletzt wurde bei der Verfolgungsjagd niemand.  (Armin Haß)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare