Proben und Arbeiten vor Beginn der Spielzeit

Freilichtbühne in Twiste frei für Handwerker

Freilichtbühne Twiste wird nach über 40 Jahren renoviert. Stellvertretender Bühnenbaumeister Steffen Paul (rechts) und stellvertretender Vorsitzender Karl-Heinz Röhle an den Bänken, die erneuert werden sollen. Mit LEADER-Zuschüssen der EU werden die Toiletten und der Technikturm von Grund auf erneuert. Foto: ARMIN HASS

Twistetal-Twiste – Wer will fleißige Handwerker seh’n, der kann auch zur Freilichtbühne Twiste gehen. Die kommende Spielzeit wird für die Akteure zur  Herausforderung. Nach gut 40 Jahren wird das Gelände im Waldtal Bachteringhausen zur  Baustelle.

1977 war die Spielschar froh, dass sie das Waldstück von der Waldeckischen Domanialverwaltung zu Verfügung gestellt und mithilfe der Gemeinde die Bühne bauen konnte. Die Anlagen wurden zwar immer wieder erweitert und modernisiert, doch nun steht eine größere Erneuerung an.

Hoher Zuschuss der EU

Die Gemeindevertretung hat auf Bitten des Bühnenvereins beschlossen, mithilfe von Fördermitteln der Europäischen Union aus dem LEADER-Programm eine umfassende Sanierung zu finanzieren. Unter der Trägerschaft der Kommune wird der höchstmögliche Zuschuss von 200 000 Euro von einer Gesamtsumme von 320 000 Euro gewährt.

Die Spielschar hat Zeichnungen und Statikprüfungen finanziert, die für die Entscheidung der Gemeindegremien wichtig waren. Der stellvertretende Vorsitzende Karl-Heinz Röhle freut sich mit dem stellvertretenden Bühnenbaumeister Steffen Paul, dass die finanzielle Beteiligung einstimmig beschlossen wurde.

Über 7000 Zuschauer pro Saison

Entscheidend für die LEADER-Gelder ist die überregionale Ausstrahlung der Freilichtbühne, die in den vergangenen drei Jahren 7000 bis 8000 Besucher pro Spielzeit anlockte.

Als erstes ist der Toilettentrakt abgerissen worden. Auf einer neuen Betonplatte werden in den nächsten Wochen moderne sanitäre Anlagen mit barrierefreiem WC errichtet.

 Das wird getan

Das gesamte Modernisierungsprogramm läuft bis zum nächsten Jahr. Der Technikturm wird neu gebaut, Wege hinter der Bühne werden neu angelegt, Elektroleitungen erneuert und die Bodenplatte für ein Lager zur Unterbringung von Kulissen geschaffen.

Für die Laienspieler bleibt dann neben Proben und Vorbereitungen der Bühne für die Ende Juni beginnenden Saison noch genug zu tun. Das Lagergebäude aus Holz wird in Eigenleistung errichtet, und die Bänke sollen komplett erneuert werden. Immerhin geht es um knapp 800 Sitzplätze.

Sie arbeiten mit

„Der Verein ist finanziell gesund“, berichtet Röhle. Das ermöglicht der Freilichtbühne, größere Ausgaben zu tätigen. 20 bis 30 Mitglieder sind mit den Modernisierungsarbeiten beschäftigt. Zudem wird mit dem Bühnenbau begonnen.

Das Kinderstück „Der kleine Tag“ wird am 30. Juni als Premierenvorstellung über die Bühne gehen. Bereits am 26. Juni werden Schüler und Kindergartenkinder das Musical für die ganze Familie sehen. Bis zum 25. August sind insgesamt zehn Aufführungen geplant. Die Karten kosten zehn Euro fürt Erwachsene und sechs Euro für Kinder. 

Das wird gespielt

Das „Stück Currywurst“ mit Pommes wird vom 6. Juli bis 23. August elfmal präsentiert. Die Karten kosten 11 Euro (acht Euro für Kinder). Kontakt: Freilichtbühne Twiste, Hauptstraße 49, 34477 Twistetal-Twiste, Telefon: 05695/8135, E-Mail: info@freilichtbuehne-twiste.de ah

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare