Gregorianische Gesänge und moderne Hits passen gut zusammen

Das muss man gehört haben: Glasklare Stimmen hallen in der Berndorfer Kirche nach 

+
Die Gesangsgruppe „The Gregorian Voices“ gastiert in der Berndorfer Kirche.   

Twistetal-Berndorf. Gregorianische Gesänge und ihre modernen Variationen werden am Montag, 16. April, um 19.30 Uhr bei einem Konzert in der Berdorfer Kirche geboten.

Die Gruppe „The Gregorian Voices“ verspricht ein mitreißendes Gänsehauterlebnis der besonderen Art: Die stimmgewaltigen Sänger tragen die Stücke mit einer berauschenden Klarheit vor. Die Gesänge laden dazu ein, abzuschalten und auf wundervolle Weise dem Alltag zu entfliehen.

Das Herausragende an diesem Chor ist, dass er die frühmittelalterlichen gregorianischen Choräle durch Pop-Songs bereichert und völlig neu interpretiert. „The Gregorian Voices“ arrangieren berühmte Klassiker der Popmusik im gregorianischen Stil.

Rod Stewards „I’m Sailing“ in einer sakralen Modulation zu hören, ist ein emotionales Erlebnis. Auch „Imagine“, der bekannte Song von John Lennon, erntet neben „Ameno“ von ERA Beifallsstürme.

Karten gibt es im Vorverkauf bei der Bad Arolser Buchhandlung Kirstein, bei der Waldeckischen Landeszeitung in Korbach und im Berndorfer Pfarrbüro zum Preis von 21,90 Euro, an der Abendkasse kosten die Tickets 25 Euro. Reine Hörplätze sind deutlich günstiger. Einlass und Restkarten ab 18.30 Uhr. (r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare