Mühlhäuser Sänger ziehen zufrieden Bilanz

Guter Probenbesuch spricht für Harmonie im Chor

+
Ehrungen beim MGV Mühlhausen: v.l. Vorsitzender Friedhelm Bracht, Werner Schüttler, Dirigentin Lisa Herrlich Friedrich Nasemann, Heinz Behle, 2. Vorsitzender Roelof Dingel .

Twistetal-Mühlhausen. Unter Leitung von Lisa herrlich hat der MGV Mühlhausen im vergangenen Jahr eine ganze Reihe von Chorproben und Auftritten absolviert.

Daran wurde jetzt bei der Jahreshauptversammlung  im Landgasthof Kiepe erinnert. Vorsitzender Friedhelm Bracht erinnerte an Auftritte bei Familienfeiern, Sängerfesten und Geburtstagen.   Die Vereinsfahrt zum Kiliansstollen in Marsberg führte über den Diemelsee und fand ihren Abschluss in der  Dorfalm in Willingen, wo die Sängerschar von Gerlinde Scriba herzlich begrüßt wurde und ihren stimmungsvollen Ausklang fand.

Der Auftritt mit dem MGV Strothe beim Altstadtkulturfest in Korbach sowie des Projektchores im Rahmen der Christmette kamen beim Publikum sehr gut an.

Der  Vorsitzende dankte Lisa und Detlef Herrlich für die sehr gute Arbeit „rund um den MGV“, dem Vorstand für die harmonische Zusammenarbeit, den Archivaren Fritz Tippel und Dr. Karl Schüttler (auch 2. Kassierer), Heiko Emde (Klavierbegleitung) und dem Landgasthof Kiepe für die Bewirtung bei den Gesangstunden.

Lisa Herrlich als Dirigentin konnte auch die positive Grundstimmung der Sänger bestätigen und bedankte sich für das gute Miteinander im Chor. Harmonie und Geselligkeit sind gegeben, einziger Wehmutstropfen ist das Ausbleiben jüngerer Sänger.

Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden Karl-Alfred Becker und Friedrich Nasemann ausgezeichnet, für 50 jährige Mitgliedschaft der ehemalige Vereinswirt Werner Schüttler.   70 Jahre ist Karl Saure nun schon Mitglied im MGV.

Mit der Urkunde des Deutschen Chorverbandes konnte schließlich Heinz Behle vom 1. Tenor für 60 Jahre aktives Singen ausgezeichnet werden. Hier konnte die hohe Anwesenheitsquote über all die Jahre; das Engagement besonders hervorgehoben werden. (r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare