Lehrkraft für Twiste gefordert

Hausaufgaben für Schulrätin

+
Die Eltern der Schulkinder aus Twiste kämpfen für die Einstellung einer neuen Lehrkraft, damit der Unterricht wieder gewährleistet werden kann.

Die Eltern fordern nachdrücklich die Einstellung einer Lehrkraft an der Grundschule in Twiste.

Die Schulamtsleiterin Ruth Pfannstiel hat eilige Hausaufgaben mitbekommen: Bis Ostern soll sie den Lehrermangel in der Grundschule Twistetal beheben (wir berichteten). Das ist das Ergebnis einer spannungsgeladenen Elternversammlung am Mittwochabend in Twiste.

 Im voll besetzten Gemeinschaftsraum der Mehrzweckhalle wurden die eklatanten Mängel aus Sicht der Schulleitung, der Lehrerschaft und der Eltern beleuchtet.

Ein Kind hat demnach zu Hause berichtet, es habe Angst, dass die völlig überlastete Lehrerin umkippe und die Schüler dann in dem Gebäude allein seien. In Twiste fehlt eine Lehrkraft, nachdem eine Lehrerin für Sport und Mathematik krankheitsbedingt seit gut einem Monat fehlt. Die Belastung der anderen Lehrkräfte steigt.

Eine Lehrerin klagte in der Versammlung, dass sie überlastet sei mit einer Kombiklasse (Jahrgangsstufen eins und zwei) mit 25 Kindern und vier Flüchtlingskindern, die so gut wie kein Deutsch verstehen und deswegen besonderer Förderung bedürfen: „Ich bin mit meinen Kräften am Ende.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare