Gott als der große Regisseur

Kirche vor Ort auf der Freilichtbühne Twiste

+
Kirche vor Ort auf der Freilichtbühne Twiste: Die katholische Kirchengemeinde war zu Gast beim Ensemble des Kindermusicals „Der kleine Tag“.

Die katholische Kirchengemeinde Bad Arolsen hat ihren Sonntagsgottesdienst auf der Freilichtbühne Twiste abgehalten.

In der Reihe „Kirche vor Ort“ ging es darum, Gott als den großen Regisseur zu erkennen, der keine Kathedralen braucht, um den Menschen die ewigen Wahrheiten nahezubringen. 

Tatsächlich gelang es Pfarrer Peter Heuel und seinem Team, eine Menge Parallelen zwischen der Freilichtbühne und dem richtigen Leben aufzuzeigen. Eine wichtige Erkenntnis sei zum Beispiel, dass keiner alles könne und keiner nichts könne.

 Nur im Zusammenspiel gelinge die Aufführung. Außerdem gebe es auf der Freilichtbühne ebenso wie in der Kirche keine nummerierten Plätze. Alle seien gleichermaßen willkommen. Und mit Blick auf den Nieselregen stellte Pfarrer Heuel fest: „Gelebter Glaube ist wetterunabhängig.“

Eröffnet wurde der Gottesdienst mit einer Gesangseinlage des Ensembles für das aktuelle Kindermusical „Der kleine Tag“. Die Geschichte erzählt davon, dass nicht nur die großen, scheinbar wichtige Tage mit Knalleffekt zählen, sondern eben auch die unauffälligen friedlichen Tage.

 „Wir haben auf unserer Bühne in fast 60 Jahren schon so manchen Gottesdienst dargestellt, aber noch nie einen echten Gottesdienst gefeiert“, stellte Dr. Theo Berlitz als Vorsitzender der Freilichtbühne fest, als er der Gemeinde die Bühne vorstellte. Beeindruckt stellte er fest. Man braucht offenbar keine Kathedralen, um Gottesdienst zu feiern.

Eindrücke vom Sonntagsgottesdienst auf der Freilichtbühne in Twiste

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare