Feuerwehr regt neue Attraktion an

Kletterwand für das Berndorfer Freibad

Eine Kletterwand wurde im Freibad Berndorf   aufgebaut.
+
Eine Kletterwand für das Freibad Berndorf wurde hauptsächlich mit Mitteln aus dem europäischen LEADER-Programm auf Initiative der Feuerwehr aufgebaut.

Das Freibad in Berndorf verfügt nun über eine 2,5 Meter breite und drei Meter hohe Kletterwand am Beckenrand.

Twistetal-Berndorf - Die Kletterwand ist mit drei unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden ausgestattet und soll den Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen ein weiteres attraktives Angebot im Freibad Berndorf schaffen.

Bei einer Jugendfreizeit der Jugendfeuerwehr in Dänemark entdeckten die Berndorfer vor sechs Jahren in einem dortigen Schwimmbad eine Kletterwand. Damals wurde die Idee geboren, solch eine Wand auch im Berndorfer Freibad aufzubauen.

In Eigenleistung von der Feuerwehr montiert

Der erste Versuch, so eine Kletterwand im Freibad Berndorf zu etablieren, war erfolglos. Durch den Einsatz von Marc Wäscher wurde das Projekt erneut in Angriff genommen und über das europäische Förderprogramm Leader bezuschusst.

Die Montage der Kletterwand war zunächst für den Sommer 2021 geplant. Alledings konnte das Fundament nicht so kurzfristig gegossen werden. Montiert wurde die Kletterwand dann Anfang Oktober von Mitgliedern der Feuerwehr Berndorf.

Finanzielle Hilfe aus vielen Kassen

Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 6500 Euro, wovon rund 75 Prozent durch das Leader-Programm finanziert wurden. Einen Teil steuerte der Ortsbeirat aus Verfügungsmitteln bei.

Der Heimat- und Kulturverein kaufte für 650 Euro die Klettergriffe, und auch die Waldecker Bank beteiligte sich mit einer größeren Spende. Restlichen Kosten und Arbeiten wurden von der Feuerwehr übernommen.  red

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare