Fete auf dem Lebenshilfegut Rocklinghausen

Das lockt 1000 Besucher zum  Kartoffelbraten

Kartoffelfest auf Gut Rocklinghausen: Ahle Wurst und Bio-Eier brachten die Lebenshilfe-Mitarbeiterinnen Sibylle Hinz und Jeanette Uhlig beim Kartoffelbraten an den Mann. Fotos: Sandra Simshäuser

Twistetal-Twiste. Das Kartoffelfeuer rauchte, die Musik gefiel und auch das Wetter spielte mit: beim Kartoffelbraten auf Hofgut Rocklinghausen stimmte einfach alles.

Das Lebenshilfe-Werk hatte als Betreiber des Hofgutes zu dem inklusiven Fest eingeladen, das bei immer mehr Menschen einen festen Platz im Terminkalender hat. „Insgesamt werden es gut 1000 Leute sein“, schätzte Einrichtungsleiter Bernd Kramer beim Blick auf den Hof und die Büdchen, vor denen sich schon kurz nach Eröffnung die Besucher drängten.

Das spielt  der Musikverein

Die längste Schlange führte einmal quer durch die Scheune, bis der glückliche Kunde seine Ofenkuchen von Bioland-Kartoffeln auf den Teller bekam. Aus eigener Bio-Metzgerei stammten auch die ebenfalls heiß begehrten Grillwürstchen und Steaks. Zudem war das Bio-Bistro „KostBar“ mit einem Stand vertreten.

Zu den flotten Stücken des Musikvereins Rhena ließen sich die Leckereien besonders gut genießen. Mit bekannten Schlagern wie „Anita“ und „Eine neue Liebe ist wie ein neues Leben“ knüpften die Blasmusiker nahtlos an das sommerliche Erfolgsprogramm der heimischen Freilichtbühne an.

Gewinnspiel

Das kam bei den Bewohnern und Gästen der spätsommerlichen Feier bestens an. Die Feiern stimmten mitsingend in die Lieder ein oder legten ein Tänzchen vor der Blaskapelle hin.

Schöne Preise gab es an dem Abend noch zu gewinnen, und zwar für die Besucher, die das Gewicht von Kuh „Donut“ richtig einschätzten. Die nahm den ganzen Rummel auf dem Bauernhof in der Feldgemarkung von Twiste ganz gelassen hin. (sim)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare