1. WLZ
  2. Waldeck
  3. Twistetal

Mühlhäuser Schützen küren am Freitag ihren neuen König

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Elmar Schulten

Kommentare

Vier Mädchen in roten Uniformjacken und mit Dreispitz-Hut halten einen Wappenschild mit Aufschrift Schützengesellschaft Mühlhausen und eine Zielscheibe mit der Aufschrift Freischießen 2022.
Die Jugend geht voran: Schilderträgerinnen in leuchtend roten Uniformjacken schreiten den Mühlhäuser Schützen bei allen Festzügen im Waldecker Land voran. © Kathi Wever

Beim Freischießen in Mühlhausen wird am Freitagnachmittag, 8. Juli, der neue König beim Königsschießen ermittelt.

Twistetal-Mühlhausen. Eröffnet wird das fünftägige Heimatfest bereits am Donnerstagabend (7. Juli) mit Kommersabend und Großem Zapfstreich vor der St.Georg-Kirche.

Am Freitag, 8. Juli, versammeln sich die Schützen am Ehrenmal ab 10.15 Uhr vor der Kirche zur Gefallenenehrung. 12.45 Uhr lädt der scheidende König seine Ehrengäste zum Essen ein. Gegen 15 Uhr beginnt das Königsschießen. Ab 20 Uhr Schützenball mit der Big-Band aus Battenberg.

Das Programm am Festwochenende

Am Wochenende erwarten die Mühlhäuser Schützen die meisten auswärtigen Gäste. Gerade die Polonaise am Samstagabend und der Große Historische Festzug am Sonntag zählen zu den Publikumsmagneten des Freischießens.

Der Samstag startet um 10 Uhr mit dem Antreten der Kompanien von den Füsilieren über die Gewehrgruppe und die Kanoniere bis hin zu den Burschen und Schülern am Feuerwehrhaus. Nach dem Abholen der Fahnen im Dorfgemeinschaftshaus und des neuen Königs marschiert das Bataillon zur Mehrzweckhalle, wo ein Königsessen gereicht wird.

Herrliche Kleider bei der Polonaise

Um 13 Uhr steht ein erneuter Festzug an, im Anschluss finden Preisschießen und Gerichtsverhandlungen in und um die Mehrzweckhalle statt. Am Abend bietet sich den Zuschauern ab 19.30 Uhr ein farbenprächtiges Bild. Unter den Klängen des Musikvereins Scherfede schlängelt sich die Polonaise durch die Mühlhäuser Straßen. Den Abschluss findet die Polonaise beim Schützenball mit der Big Band Battenberg.

Der Sonntag steht ganz im Zeichen des Großen Historischen Festzuges. Schon morgens feiern die Schützen eine Schützenmesse in der St.-Georg-Kirche, um 12.30 Uhr wird um Aufstellung auf dem Sportplatz neben der Mehrzweckhalle gebeten. Abordnungen aus allen Mitgliedsvereinen der Schützengemeinschaft werden ebenso erwartet wie die Schützen aus Wirmighausen.

Großer Auftritt der Schülerkompanie

Für den richtigen Marschtritt sorgen neben der Festkapelle aus Scherfede und dem örtlichen Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Mühlhausen, die Spielmannszüge aus Twiste und Kleinenberg sowie die Musikvereine aus Rhena und Auenhausen und der Musikzug Battenberg. Um 17.30 Uhr zelebrieren die Schützen das feierliche Einbringen der Fahnen in das Zeughaus in der Gembecker Straße.

Um 19.30 Uhr erfolgt der große Auftritt der kleinsten Freischießensbegeisterten: Schüleroberst Dr. Christian Schüttler lässt seine Schülerkompanie zur Kinderpolonaise antreten. Begleitet werden die jungen Schützen und die Mini-Marketenderinnen von den Jüngsten des Ortes. Ab 20 Uhr eröffnet die Band „Mitano“ den Schützenball.

Lumpenfestzug am Montag

Am Festmontag ticken die Uhren in Mühlhausen anders. Legen die Mitglieder der Schützengesellschaft an den ersten vier Tagen größten Wert auf einen militärisch durchgeplanten Ablauf, brechen die Schützen am Montag mit dem Protokoll und feiern ausgelassen in bunten Kostümen. Ab 10 Uhr wird sich ein bunter Festzug mit Wagen durch den Ort schlängeln. (Heike Saure und Elmar Schulten)

Auch interessant

Kommentare