Nele und die weite Welt

Sprachcomputer ermöglicht einer 25-Jährigen aus Berndorf die Teilhabe am modernen Leben

+
Nele Schwerin aus Berndorf mit ihrem Sprachcomputer, dem Talker.

Twistetal-Berndorf. Die 25-jährige Nele Schwerin hat nach einem Ertrinkungsunfall im Kleinkindalter eine schwere Teraspastik. Teilhabe an einem möglichst normalen Leben im Rollstuhl ermöglicht ihr ein Sprechcomputer.

Aufmerksam wurden ihre Eltern auf den „Talker“ 1997 beim Hessentag in Korbach. Über die Jahre wurde das Gerät einer Firma aus Kassel immer vielseitiger und erinnert heute an einen handelsüblichen Tabletcomputer, allerdings mit einigen entscheidenden Verbesserungen.

Der Talker zeigt auf seinem Bildschirm Symbole und verfügt über eine Schrifteingabe. So lassen sich per Tastendruck ganze Sätze formulieren, die dann von einer Computerstimme ausgesprochen werden. Eine große Hilfe für Nele, die Schwierigkeiten mit der Aussprache von Worten hat.

Auch die Finger wollen nicht immer so, wie sie will, deshalb ist vor dem Bildschirm ein Lochraster mit Aussparungen für die Finger angebracht. So lässt sich jedes Symbol leichter drücken.

 Nele Schwerin ist unter ihrem Namen leicht bei Facebook zu finden. Sie freut sich über jede nette und wohlwollende Zuschrift.

Mehr über Nele und den Talker in der gedruckten WLZ am morgigen Freitag

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare