5399 deutsche Unternehmen nominiert

"Oskar" des Mittelstands  für Mauser Sitzkultur in Berndorf

Mittelstandsoskar der Oskar-Patzelt-Stiftung für das Unternehmen Mauser Sitzkultur in Berndorf. Birgit und Michael Papenheim (Geschäftsführer) nehmen die Auszeichnung entgegen. Foto: Boris Löffelt/Oskar-Patzel-Stiftung

Twistetal-Berndorf – Die Firma Mauser Sitzkultur ist mit dem Großen Preis des Mittelstandes der Oskar-Patzelt-Stiftung ausgezeichnet worden.

Für den 25. Wettbewerb waren bundesweit 5399 kleine und mittelständische Unternehmen sowie wirtschaftsfreundliche Kommunen und Banken nominiert.

Das wurde bewertet

Im Rahmen einer feierlichen Gala in Würzburg nahm Mauser-Geschäftsführer Michael Papenheim die Auszeichnung „Ehrenplakette 2019“ in Anwesenheit von rund 500 Gästen aus allen Bundesländern entgegen.

In der Laudatio hieß es: „Mit großem unternehmerischen Mut und Raffinesse vermarktet das junge Unternehmen Mauser Sitzkultur GmbH & Co. KG seit 2003 eine bereits 100 Jahre alte Tradition. Mit hoher Leidenschaft und nachhaltigen Produkten ermöglicht Mauser Sitzkultur seinen Kunden individuelle und inspirierende Raumgestaltung zum Leben und Arbeiten – sei es in der Messe Frankfurt, dem Weltkulturerbe Stiftung Zollverein Essen, der Porsche-Arena Stuttgart oder dem Neuen Gewandhaus zu Leipzig.“ 

Das bietet das Unternehmen

Das Unternehmen hat sich auf Drehsitz- und Konferenzmöbel, Bestuhlungen für Kongresszentren sowie Stadt- und Mehrzweckhallen spezialisiert. Die lange Tradition der mittelständischen Firma führt bis weit in das vergangene Jahrhundert zurück.

Dazu Geschäftsführer Michael Papenheim: „Der Dreiklang von Technik, Design und Ergonomie, die hohe Qualität machen Mauser Sitzkultur zu einem interessanten Partner in zahlreichen Einsatzbereichen von Industriebetrieben, öffentlicher Hand, Unternehmen des Finanz- und Dienstleistungsgewerbes sowie Kongress- und Veranstaltungszentren im In- und Ausland.“

Dort wird produziert

Das Unternehmen hat sich 2003 in einem ehemaligen Fabrikgebäude in Diemelstadt neu entwickelt und ist 2006 nach Berndorf in das Gebäude eines Möbelherstellers umgezogen.   red

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare