Bürgerinitiative demonstriert gegen die Stallbaupläne am Mühlhäuser Hammer

Protestaktion vor Sitzung der Twistetaler Gemeindevertreter

+
Die Bürgerinitiative Twiste gegen Massentierhaltung demonstriert vor Beginn der Gemeindevertretersitzung gegen den geplanten Bau eines Stalls für 44.000 Legehennen am Mühlhäuser Hammer. 

Twistetal. Die Bürgerinitiative Twiste gegen Massentierhaltung hat die Jahresabschlusssitzung der Gemeindevertretung dazu genutzt, auf ihre Ablehnung der Stallbaupläne am Mühlhäuser Hammer hinzuweisen.

Die Gemeindevertreter wurden mit Protestplakaten in der Mehrzweckhalle Twiste empfangen. Grünen-Sprecher Reinhard Deutschendorf nutzte den Tagesordnungspunkt „Anfragen an den Gemeindevorstand“ dazu, den Bürgermeister zu fragen, ob der Gemeindevorstand denn tatsächlich einstimmig sein baurechtliches Einvernehmen mit den Bauplänen für den Legehennenstall erklärt habe.

Ohne näher auf das Abstimmungsergebnis einzugehen erklärte Bürgermeister Stefan Dittmann, dass der Gemeindevorstand das Bauvorhaben eines Twistetaler Landwirts ebenso befürwortet habe wie zuvor in anderen vergleichbaren Fällen.

Die von Deutschendorf angesprochenen Fragen nach Tierwohl und Naturschutz seien Detailfragen, die von den zuständigen Behörden im Genehmigungsverfahren abgeprüft würden. Das sei nicht Sache des Gemeindevorstands.

Mit Verwunderung nahmen die Gemeindevertreter zur Kenntnis, dass die Demonstranten den Sitzungssaal wieder verließen, sobald die eine Antwort auf die eine Frage gegeben worden war, die sie interessierte.

Der weitere Verlauf der Sitzung, bei der vor allem über den Haushaltsplan der Gemeinde Twistetal im kommenden Jahr beraten und entschieden wurde, interessierte die Demonstranten nicht weiter, was von einigen Gemeindevertretern mit deutlichen Kommentaren quittiert wurde.

Im September bildeten Demonstranten gegen eine geplante Hähnchen-Mastanlage in Waldeck eine Menschenkette auf der Edersee-Sperrmauer. Die Pläne zum Bau der Mastanlage wurden im Oktober zurückgezogen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare