Nachfrage nach Bauland ist auch in Twistetal groß

Schon vier Baugrundstücke auf dem Twister Katmel verkauft

+
Sackgasse Vogelberg: Der Bauausschuss der Gemeinde Twistetal hat mehrere Straßenbauprojekte besichtigt. Der „Vogelberg“ soll eine reine Fußwege-Verbindung zwischen Dorfkern und Baugebiet Katmel werden. Rechts im Bild Bürgermeister Stefan Dittmann, in der Mitte der Vorsitzende des Bauausschusses, Jörg Marpe. 

Bei einem Ortstermin informierten sich die Mitglieder des Bauausschusses über den Baufortschritt im Baugebiet „Katmel“.

Twistetal-Twiste. Zur Erschließung dieses Baugebiets hat die Gemeinde 300 000 Euro aufgewandt und dabei 16 Grundstücke geschaffen. Vier sind bereits verkauft, zwei werden derzeit bebaut.

Eine direkte Fußwegeverbindung ins Dorf stellt der frühere Feldweg „Vogelberg“ dar. Um zu verhindern, dass dieser Weg als schnelle Autoverbindung missbraucht wird, sollen hier Poller die Durchfahrt verhindern.

Beim Ortstermin wurde deutlich, dass das Wohngebiet künftig über die Straße "Auf dem Schilling" erreichbar ist. Die ursprünglich geplante Anbindung an die künftige Umgehungsstraße wurde auf Druck der Bürgerinitiative fallengelassen. „Das macht lange Fahrten durchs Dorf nötig, um auf die Umgehungsstraße zu gelangen“, prophezeite Ausschussvorsitzender Jörg Marpe.

Gehwege werden gepflastert

In den kommenden Wochen soll für 25. 000 Euro der neue Fußweg vom Berndorfer Rewe-Markt zur Bundesstraße 252 fertig werden.

In Twiste wird der Fußweg von der Bäckerei Jäger vorbei an der neuen Autowaschstation zur Dorfmitte gepflastert. Kosten: Rund 25. 000 Euro. es

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare