Am Montag Ausklang mit DJ 

So gestalten die Kirmesvereine den Festzug in Nieder-Waroldern 

Gute Idee: Einen Kirmesburschen für Haus- und Hofarbeiten in Nieder-Waroldern ersteigern. Foto: Armin Haß

 Nieder-Waroldern. Kirmesburschen und -mädchen hauen noch bis heute in Nieder-Waroldern auf die Pauke. Höhepunkt am Sonntag war ein Festzug mit den Clubs aus der Umgebung.

Eine Besonderheit ist seit einem Jahr die Versteigerung von Kirmesburschen für Haus- und Hofarbeiten. Das ist 2017 gut angekommen, wie eine Gruppe beim Festzug bekräftigte. Mit einem „Kibu“ (Kirmesburschen) für zwei Stunden geht die Arbeit noch einmal so schnell von der Hand.

Sie sind dabei

Mit den Mädels und Burschen aus Nieder-Waroldern an der Spitze und zünftig begleitet vom Musikverein Ober-Waroldern, ging es vom Festzelt vor den Zuschauern in einem Rundkurs durch das Dorf wieder zurück zum Festplatz. mit von der Partie waren die Kirmesvereine aus Dehringhausen, Strothe, Mühlhausen, Twiste und Elleringhausen, die schon zum Oktoberfest Ende September einluden.

Gut besucht waren auch der Gottesdienst und der Tanzabend. Für Montag lädt Kirmesvater Marco Arend noch einmal ein zum Kirmesabend um 19.30 Uhr, für den er Freibier spendiert. Ab 20 Uhr legt DJ Swing-AK Musik auf Wunsch auf.

Bilder gibt es in der Galerie.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare