1. WLZ
  2. Waldeck
  3. Twistetal

Spezialisten bei der Berndorfer Feuerwehr

Erstellt:

Kommentare

Freiwillige Feuerwehr Berndorf
Die beförderten Berndorfer Feuerwehrleute (von links) Rene Trachte, Hendrik Graf, Carina Wurst, Jonas Querl, Cezanne Thinay, Marc-Sören Freitag, Theresa Grebe und Tobias Emde. © Torben Schramme

Twistetal-Berndorf. Höhepunkte des Jahres waren für die Freiwillige Feuerwehr Berndorf die symbolische Schlüsselübergabe nach der Erweiterung des Feuerwehrhauses und der Tag der offenen Tür, wie Vorsitzender Dirk Grebe in der Hauptversammlung erklärte.

Wehrführer Marc Wäscher berichtete von der 66 Mitglieder starken Einsatzabteilung, die durch sechs Jugendliche und einen „Quereinsteiger“ verstärkt wurde. „Mit rund 20 besuchten Lehrgängen und über 40 einsetzbaren Atemschutzgeräteträgern liegen wir kreisweit ganz vorne“, freute sich mit Wäscher.

 Schwierige Einsätze

Der längste Einsatz war bei dem Brand eines Mehrfamilienhauses in der Haubertstraße, bei dem fünf Wehren zum Einsatz kamen. Ein seelisch sehr belastender Einsatz war am Ostermontag: Bei einem Unfall hatte ein bekannter Berndorfer sein Leben verloren, der mitfahrende Feuerwehrkamerad wurde schwer verletzt.

Wäscher berichtete vom Stand der Beschaffung eines Staffellöschfahrzeugs 20/25 und den inzwischen eingetroffenen Pagern, die als Ersatz für die Funkmeldeempfänger bald verteilt werden sollen.

 Erfolgreiche Jugendwehr

Theresa Grebe berichtete vom neunten Kreistitel und dem 15. Gemeindepokalsieg in Folge für die Wettbewerbsgruppen der Jugendfeuerwehr. Die Jugendarbeit wurde unter anderem durch eine Freizeit in Dänemark, Gemeindezeltlager, Seminare, Großübung und Berufsfeuerwehrtag ergänzt.

Grebe bedankte sich für die vielen Spenden und ihren Helfern, ohne die eine erfolgreiche Jugendarbeit nicht möglich wäre. So wurden am Abend 250 Euro für die Jugendarbeit überreicht. Vom gleichen Spender waren im Jahr zuvor 800 Euro für die Feuerwehr gestiftet worden.

Bambinibetreuerin Carina Wurst informierte über die bis zu 25 Kinder starke Bambini-Abteilung der Wehr.

Gerätewarte bestätigt

Ingo Rest-Pöttner, Jan Glänzer und Michael Göbbeler wurden von der Versammlung als Gerätewarte bestätigt. Erster Beigeordneter Rolf Ledebuhr (Ober-Waroldern), Rolf Jäger (Vorsitzender der Gemeindevertretung), Gemeindebrandinspektor Volker Bangert und Gemeindejugendwart Thomas Wittenburg gratulierten für die Erfolge und sicherten ihre Unterstützung zu.

Klaus Wilhelmi wurde für 20-jährigen Einsatz als Gerätewart geehrt, Tobias Emde für die häufigste Teilnahme an Ausbildungsdiensten. Karl-Heinz Dämmer wurde in Abwesenheit für 60-jährige Vereinszugehörigkeit geehrt. Michael Göbbeler und Mike Pelz gehören seit zehn Jahren dazu.

Feuerwehrleute befördert

Tobias Emde, Marc-Sören Freitag, Jonas Querl und Hendrik Graf wurden zu Feuerwehrmännern. Cezanne Thinay zur Oberfeuerwehrfrau, Theresa Grebe und Carina Wurst zu Hauptfeuerwehrfrauen sowie Rene Trachte zum Hauptfeuerwehrmann geehrt.

Auch interessant

Kommentare