1. WLZ
  2. Waldeck
  3. Twistetal

Sportverein prägt seit 75 Jahren das Dorfleben in Nieder-Waroldern

Erstellt:

Von: Elmar Schulten

Kommentare

Fußball-Dart bei den Jubiläumsfeiern des SV Nieder-Waroldern.
Fußball-Dart bei den Jubiläumsfeiern des SV Nieder-Waroldern. © Elmar Schulten

Mit einem Kommersabend unter freiem Himmel auf ihrem Sportplatz haben die Fußballer, Turnerinnen und Reiterinnen des SV Nieder-Waroldern das 75-jährige Bestehen ihres Vereins gefeiert.

Twistetal-Niederwaroldern - Ein Spielefest am Sonnabend mit vielen ungewöhnlichen, sportlichen Herausforderungen und einem Jugend-Fußballturnier am Sonntag fanden die Jubiläumsfeiern weitere Höhepunkte.

Vorsitzender Christoph Klein erinnerte an die Anfänge des Vereins und ging auf die neuen Herausforderungen. So sei es nicht leicht, immer genügend Übungsleiter zu gewinnen.

Appell: Nicht wieder die Hallen schließen

Das bekräftigte Sportkreis-Vorsitzender Uwe Steuber, der als LSB-Vize-Präsident ebenfalls die Grüße des Landessportbundes und zahlreiche Ehrungen engagierter Sportler und Übungsleiter vornahm. Auch er sprach sich für eine Stärkung des Ehrenamtes und eine Anhebung der steuerlichen Freibeträge für Übungsleiter aus.

Ehrungen beim SV Nieder-Waroldern. Rechts im Bild: Vorsitzender Christoph Klein, 2. von links ist Waldemar Radke, der für 50 Jahre Vereinstreue ausgezeichnet wurde.
Ehrungen beim SV Nieder-Waroldern. Rechts im Bild: Vorsitzender Christoph Klein, 2. von links ist Waldemar Radke, der für 50 Jahre Vereinstreue ausgezeichnet wurde. © Elmar Schulten

Mit Blick auf die steigenden Heizkosten appellierte Steuber an den Gemeindevorstand, nicht wieder die Hallen für den Sportbetrieb zu schließen. Die coronabedingten Schließungen seien schon schmerzhaft genug für Kinder, Jugendliche und Senioren gewesen. Es sei schlimm, wenn sich das nun wiederholen würde und der Sport im wahrsten Sinne des Wortes wieder einfrieren würde.

Große Bedeutung für das Dorfleben

SV-Vorsitzender Christoph Klein ergänzte, dem Verein liege die Förderung der Jugend sehr am Herzen. Als Familienvater wisse er nur zu gut, wie wichtig Sport und Bewegung für Jugendliche seien.

Die Grüße der Gemeinde Twistetal überbrachte Friederike Becker im Namen des Gemeindevorstands, der den Wert des ehrenamtlichen Engagements zu schätzen wissen. Deshalb sagte sie dem Verein die Unterstützung der Gemeinde zu.

Die Bedeutung des Sportvereins für das Dorf Nieder-Waroldern unterstrich Ortsvorsteher Falko Arend in seinem Grußwort. Der SV habe maßgeblich zur Entwicklung des Dorfes beigetragen.

SG-Vertrag war die richtige Entscheidung

Die Grüße des Turngaus Waldeck überbrachte Birgit Kleinschmidt. Im Namen des Turnverbands zeichnete sie Irmgard Faykisch, Angelika König, Sabrina und Andrea Wittmer aus. Im Namen der Feuerwehr gratulierte Carsten Schröder zum Jubiläum: „Ihr sorgt dafür, dass unser schönes Dörfchen immer ein wenig sportlicher wird.“

Hartmut Schröder vom TSV Landau dankte für die gute Zusammenarbeit in der gemeinsamen Spielgemeinschaft. Der SG-Vertrag, der im Mai 1990 auf der Waldschmiede unterzeichnet wurde, habe eine erfolgreiche Fußballehe zustande gebracht: „Aus Partnern wurden Freunde“, so Schröder. (Elmar Schulten)

Auch interessant

Kommentare