Sportverein würdigt seinen treuen Mitglieder

TSV Twiste ist tragende Säule für den Breitensport

+
Viele treue Mitglieder: TSV-Vorsitzender Stefan Dittmann (links) hat bei der Jahreshauptversammlung zahlreiche Mitglieder ausgezeichnet. Drei von ihnen wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt. 

Twistetal-Twiste.  Eine Menge zu bieten hat der Turn- und Sportverein Twiste. "Im vergangenen Jahr haben wir die 600-Mitglieder-Marke geknackt", freute sich Vorsitzender und Bürgermeister Stefan Dittmann in der Mehrzweckhalle.

Mit aktuell 609 Sportlern, darunter 177 Kinder und Jugendliche, rangiert der TSV unter den größten Vereinen Twistetals. Entsprechend breitgefächert ist das Programm, in dessen Fokus im vergangenen Jahr erneut der Nachwuchs stand.

So gehe der Verein mit dem Delphinoprogramm in Zusammenarbeit mit dem örtlichen Freibad aktiv gegen Nichtschwimmer vor, so Dittmann. Ein Sommerferiennachmittag wurde ebenfalls im Freibad gestaltet.

Den Vorstand hielt zudem die Ausarbeitung eines Sportplatzkonzeptes auf Trab. Über das Förderprogramm Starkes Dorf und Eigenmittel wurden zwei Hangel- und Klettergerüste für Jung und Alt aufgestellt, wetterbeständige Sitzbänke sollen folgen. Auch an der Beschaffung von Handballtoren für die sanierte Mehrzweckhalle Mühlhausen war der Twister Verein maßgeblich beteiligt.

Neu im TSV-Sportangebot ist die Entspannungsgruppe „Time out“, die unter anderem progressive Muskelentspannung anbietet. Dagegen soll die Seniorengymnastik zum Ende des Jahres mangels Beteiligung eingestellt werden.

Die überwiegend jungen Leichtathleten werden in diesem Jahr zum 40. Mal in Folge ins Trainingslager nach Holland fahren. In der Tanzgruppe Fireflycrew sind neue Mitglieder ab 16 Jahren willkommen.

Ein eigenes Kapitel ist die HSG Twistetal. Wie Vorstandsfrau Silke Schüttler berichtete, sind derzeit elf Jugendteams und eine Minimannschaft gemeldet, wobei die weibliche B-Jugend in der Landesliga Nord aktuell den 6. Tabellenplatz belegt und die männliche B-Jugend die Tabelle der Bezirksoberliga anführt. Mit einer Aktion an heimischen Schulen sollen weitere Kids für den Handballsport gewonnen werden.

Dagegen ist der Klassenerhalt in der Landesliga sowohl in der I. Damen- als auch in der I. Herrenmannschaft das vorrangige Ziel.

Um das Niveau zu halten, werden aber nicht nur motivierte Spieler gebraucht, wie Silke Schüttler deutlich machte: Wir sind immer auf der Suche nach Trainern und Betreuern.

Allen Vereinsfreunden, die sich bereits engagieren, darunter auch zahlreiche Eltern, sprach Schüttler ihren Dank aus und schloss sich damit TSV-Vorsitzendem Stefan Dittmann an.

Alle Mitglieder, Helfer und Ehrenamtliche würden mit ihrem Einsatz dazu beitragen, dass der TSV als Sportverein eine Bereicherung für das Dorf darstelle, lobte der Vorsitzende. Davon dürfen sich auch die langjährigen Mitglieder angesprochen fühlen. Drei von ihnen, Wilhelm Bangert, Irmhild Stracke und Günter Hartmann, wurden im Rahmen der Versammlung zu Ehrenmitgliedern ernannt.

(Von Sandra Simshäuser)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare