Manfred Emde Ortsvorsteher in Berndorf

Zwei Listen, einmütige Wahl

+
Der neu formierte Ortsbeirat von Berndorf mit Bürgermeister Stefan Dittmann (v.r.): Ursula Scheele, Jürgen Köckert, Anja Schlömer, Karsten Bangert, Armin Emde, Ortsvorsteher Manfred Emde, Kai Wäscher, Uwe Mitze und der stellvertretende Ortsvorsteher Willi Schwerin. Mit auf dem Bild sind die ausgeschiedenen Ortsbeiratsmitglieder Reinhard Deutschendorf (l.) und Daniel Spratte (2.v.l.).

Manfred Emde ist wieder Ortsvorsteher in Berndorf.

Mit einer „guten Mischung aus erfahrenen Kandidaten und neuen Leuten“, so Bürgermeister Stefan Dittmann, geht der Berndorfer Ortsbeirat an den Start.

Manfred Emde wurde in der konstituierenden Sitzung einstimmig als Ortsvorstehers bestätigt. Ein Amt, das ihm in den vergangenen fünf Jahren Spaß gemacht habe, wie Emde nach seiner Vereidigung bekannte: „Trotz der zwei Listen sind wir immer einmütig auseinandergegangen.“

Stellvertretender Ortsvorsteher bleibt Willi Schwerin, während sich Karsten Bangert und Anja Schlömer den Schriftführerposten teilen. Uwe Mitze, Ursula Scheele, Armin Emde, Jürgen Köckert und Kai Wäscher gehören ebenfalls zum Ortsbeirat.

Auch den ausgeschiedenen Mitgliedern Daniel Spratte, Reinhard Deutschendorf und Alfred Trachte dankte der Bürgermeister.

Angesichts von Großprojekten wie der Strother Straße sei es wichtig, dass man Bürger habe, die sich engagieren. Ein Thema in der anschließenden Sitzung war die Zunahme an Gartenabfällen, der in der Berndorfer Gemarkung an mehreren Stellen offenbar anhängerweise abgeladen wird.

Das illegale Abladen von Müll, auch Hausmüll, in die Landschaft habe allgemein zugenommen, erklärte dazu Stefan Dittmann. Der zu Beginn des Monats geschlossene Schredderplatz könne dafür nicht der alleinige Grund sein.

Zu Beginn der neuen Legislaturperiode regte Manfred Emde eine Rundfahrt durch das Dorf an, um sich an Ort und Stelle ein Bild über anstehende Projekte und Problempunkte machen zu können. Eine ausführlichere Beschilderung der Wanderwege in und um Berndorf strebt der Ortsbeirat ebenfalls an.(sim)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare