Erneut Unfall am Schwanenteich bei Vöhl

40-jährige Autofahrerin verletzt

+
Eine 40-Jährige Autofahrerin aus Vöhl wurde verletzt ins Krankenhaus eingeliefert.

VÖHL. Erneut hat sich am Schwanenteich bei Vöhl ein Unfall ereignet: Dabei zog sich am frühen Dienstagabend eine 40-Jährige Verletzungen zu, ihre Mutter und Beifahrerin blieb unverletzt.

Die beiden Frauen aus einem Vöhler Ortsteil waren gegen 18.40 Uhr auf der L 3084 von Vöhl kommend in Richtung Herzhausen unterwegs. Als der 40-jährigen Seat-Fahrerin in einer Rechtskurve ein Auto entgegen kam, befürchtete sie, es könne zu einer   Kollision kommen. Daher steuerte die Frau nach rechts, kam dabei aber von der Fahrbahn ab, überfuhr einen Leuchtpfosten und stieß schließlich gegen die Böschung. Der Wagen drehte sich daraufhin um 180 Grad und blieb entgegen der ursprünglichen Fahrtrichtung teils im Graben und teils auf der Straße stehen.

Die 40-Jährige erlitt dabei Verletzungen und wurde nach notärztlicher Erstversorgung ins Krankenhaus gebracht. Die Mutter überstand den Unfall unverletzt. Neben RTW-Besatzung und Notarzt waren auch Vöhler "Helfer vor Ort" an der Unfallstelle tätig, einige Passanten regelten den Verkehr an der unübersichtlichen Unfallstelle.

Der entgegenkommende Wagen hatte nach dem Unfall seine Fahrt in Richtung Vöhl fortgesetzt. Ob sich dieser Wagen überhaupt teilweise auf der Gegenspur befunden hatte und auch ob der Fahrer den Unfall mitbekommen hatte, ist unklar. Dennoch bittet die Polizei den Fahrer, sich zu melden unter der Telefonnummer 05631/971-0. Dort melden sich bitte auch mögliche Zeugen.

Der Schaden am schwarzen Seat Leon der 40-Jährigen beläuft sich nach Schätzungen der Polizei auf 6000 Euro. Der Wagen wurde abgeschleppt. (112-magazin.de)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare