Lina Degenhardt feiert ihren runden Geburtstag mit vielen Gästen

Älteste Basdorferin wird 100 Jahre alt

+
Feiert heute ihren 100. Geburtstag: Lina Degenhardt aus Basdorf. Gefeiert wird mit Dutzenden Gästen. 

Vöhl-Basdorf. Wie man so alt wird? „Jeden Tag ein paar Schlückchen Sekt“, sagt Lina Degenhardt und lacht. Am heutigen Montag feiert die gebürtige Ober-Werberin, die seit Jahrzehnten in Basdorf lebt, ihren 100. Geburtstag. Zahllose Gäste haben sich angekündigt, um den Geburtstag der ältesten Basdorferin zu feiern.

Als Lina Walter kam die Jubilarin heute vor 100 Jahren zur Welt, wuchs mit sechs älteren Geschwistern auf. Der Vater war Straßenwärter, die Mutter kümmerte sich als Hausfrau um den Nachwuchs. Nach dem Besuch der Volksschule lernte die junge Lina Hauswirtschafterin und Köchin, drei Jahre lang arbeitete sie dafür in verschiedenen Familien in Korbach.

Dort lernte sie beim Ausgehen auch Willi Degenhardt aus Basdorf kennen. „Da habe ich gleich den Richtigen getroffen“, sagt die rüstige Seniorin. Der Maler und die Hauswirtschafterin wurden ein Paar. Doch schnell stand dann eine Trennung an, der junge Mann wurde im Zweiten Weltkrieg in die Armee eingezogen. Im ersten Heimaturlaub, den er hatte, heirateten die beiden. „Am 13. Februar 1942“, erinnert sich Lina Degenhardt. Groß gefeiert wurde allerdings nicht: „Wir mussten vom Standesamt in Sachsenhausen gleich zum Bahnhof, weil dort schon seine Kameraden warteten.“

Zusammen im Elternhaus

Noch während des Krieges, 1944, kam Tochter Renate zur Welt. Als Willi Degenhardt zurück nach Basdorf kam, übernahm er das Malergeschäft des Vaters. Seine Frau half im Betrieb aus, kümmerte sich aber auch mit ihrem Schwiegervater um den kleinen landwirtschaftlichen Betrieb. Das Besondere: Als eine der wenigen Frauen hat Lina Degenhardt damals schon einen Schlepperführerschein gemacht. Alle gemeinsam lebten sie im Elternhaus von Willi Degenhardt, wo auch heute noch mehrere Generationen der Familie leben.

Das Paar ist gern zusammen verreist – ob nach Berlin oder Rom – und während er Mitglied im Gesangverein war, ging sie regelmäßig zu den Landfrauen. Dort ist das Geburtstagskind längst Ehrenmitglied, seit der Vereinsgründung 1976 ist sie dabei.

Das Malergeschäft und die Landwirtschaft gibt es heute nicht mehr. Gearbeitet hat Lina Degenhardt genug in ihrem Leben und generell viel erlebt, wie sie sagt. Nun freut sie sich über Zeit für zwei Enkel und vier Urenkel, schmökert gern – mit Hilfe einer Lupe – in Klatschmagazinen und schaut gern mit der Familie Fußball. Noch bis vor einigen Jahren ist sie in den Urlaub auf Mallorca oder Gran Canaria geflogen, nun macht sie Urlaub draußen im Hof, wie sie lachend sagt, geht gern spazieren und besucht ihre Nachbarn.

Gefeiert wird heute ab morgens mit vielen Besuchern – unter anderem haben sich Bürgermeister und Ortsvorsteher angekündigt – Mittagessen, Kaffee und Kuchen sowie einem Ständchen des Chors Klangfarben am Abend. (ren)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare