Am Samstag auf dem Hof von Familie Schultze-Ueberhorst 

Basdorfer Vereine laden zu Adventsmarkt mit Theater und Musik

+
Die Proben fürs Stück laufen: (auf den Ballen, von links) Uwe Heine, Hannes Schluckebier, Heiko Bledel, Daniel Heine, (stehend) Marcel Heine, Andrea Vöhl, Heinz Schluckebier, Stefan Schluckebier und Nicole Schluckebier. 

Vöhl-Basdorf – Zum „Advent im Hof“ laden die Basdorfer Vereine ein. Am Samstag, 30. November, gibt es weihnachtliches Treiben auf dem Hof der Familie Schultze-Ueberhorst, Brunnenstraße 4.

Sportverein, Freiwillige Feuerwehr, der Chor Klangfarben, die Landjugend und die Landfrauen haben einiges vorbereitet für den eintägigen Adventsmarkt: Beginn ist um 15 Uhr, um 16 und um 19 Uhr gibt es dann Aufführungen des Stücks „Am Tor von Bethlehem“. Erzählt wird darin die Weihnachtsgeschichte aus der Perspektive des Turmwächters von Bethlehem, der Maria und Josef abgewiesen hatte. Ein Engel nimmt schließlich den Platz für den Wächter ein und schickt diesen für einige Stunden in den Stall. Jeweils eine gute halbe Stunde dauert die Aufführung im weihnachtlich geschmückten und beleuchteten Hof.

Einnahmen gehen an Vereine

Neben Steaks und Würstchen gibt es zur Stärkung Ofenkuchen, Eintopf, Waffeln, Apfelringe und selbst gemachte Plätzchen. An Getränken werden neben den üblichen Kaltgetränken auch Kakao, Kaffee und Glühwein aufgetischt. Für Musik beim „Advent im Hof“ wird der Posaunenchor aus Immighausen sorgen. Bis etwa 21 Uhr wird der Markt geöffnet sein. Die Einnahmen gehen an die jeweiligen Vereine.

Die richten nicht zum ersten Mal einen Adventsmarkt in Basdorf aus. Schon 2016 fand er erstmals statt, sagt Lothar Treyse vom Sportverein. Zunächst sollte der Markt im Wechsel mit dem „Kulinarischen Sonntag“ stattfinden. Diesen gibt es nun nicht mehr. Was im nächsten Jahr stattfinden werde, stehe noch in den Sternen, so Treyse.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare