Verhandlungen noch nicht abgeschlossen

Baubeginn für Umgehungsstraße in Dorfitter verschoben

+
Rund 80 Prozent des Durchgangsverkehres soll irgendwann über die Ortsumgehung an Dorfitter vorbeifahren. Der Termin für den Spatenstich allerdings wurde erneut verschoben.

Vöhl-Dorfitter. Der Baustart für die Umgehungsstraße in Dorfitter verzögert sich. Das bestätigte „Hessenmobil“-Sprecher Horst Sinemus auf WLZ-Anfrage. Erst im Frühjahr könnten Aussagen über „einen möglichen Baubeginn“ gemacht werden

Im Herbst sollten die Bagger für die Ortsumgehung in Dorfitter rollen. Aber es blieb still. „Der notwendige Grunderwerb ist noch nicht abgeschlossen“, erklärte Horst Sinemus, Sprecher von „Hessenmobil“ in Bad Arolsen nun auf WLZ-Nachfrage. Er gehe davon aus, dass im Frühjahr konkrete Aussagen zu einem möglichen Baubeginn getroffen werden können. Konkreter wollte er nicht werden.

 Es gehe um den möglichen Tausch und Erwerb von Grundstücken. „Das ist keine einfache Angelegenheit“, erklärte er. Und es sei nicht unüblich, dass dafür Zeit gebraucht werde. Bereits im vergangenen März hatte „Hessenmobil“ dafür geworben, Flächen anzubieten, weil noch Bedarf bestehe. (resa)

Mehr zur geplanten Umgehungsstraße für Dorfitter lesen Sie in der Waldeckischen Landeszeitung am 6. Januar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare