Bunte Feier zum Schulgeburtstag

+
Sorgten für gute Stimmung: Der Schulchor der Ederseeschule hatte mehrere Lieder für den Festakt zum Geburtstag vorbereitet.

Vöhl-Herzhausen. Der 50. Geburtstag der Ederseeschule Herzhausen wurde am Donnerstagabend mit einem großen Festakt in der Turnhalle der Schule gefeiert. Chor und Band der Schule sowie mehrere AGs hatten dafür ein tolles Programm vorbereitet.

Brachten Schwung in die Turnhalle: Die Tanz-AG der Schule zeigte mehrere einstudierte Choreografien

Unter dem Motto Zeitreise stand der Abend und entsprechend fielen auch die Darbietungen aus. Die Grundschul-Theatergruppe hatte unter der Leitung von Kathi Eberlein-Fischer sechs kurze Sketche einstudiert, in denen sie das Schulleben der vergangenen fünf Jahrzehnte darstellten. Da waren die strenge Mathelehrerin im Jahr 1967, die Schülerin 1987, die viel Geld verdienen und einen GTI kaufen wollte, sowie die Schüler 2007, die kaum Zeit für Treffen zum Spielen hatten. Viele Lacher und vor allem viel Applaus ernteten die Kinder für ihr Spiel. 

Auch der Schulchor begeisterte die zahlreichen geladenen Gäste mit einstudierten Titeln wie „Lieblingsmensch“ von Namika oder „Bye bye“ von Cro. Lehrer Jörg Pfeil begleitete die jungen Sänger auf der Gitarre. Auch die Schulband hatte mit Lehrer Maik Garthe einige Pop-Lieder einstudiert und brachte damit die Zuschauer zum Mitsingen. Angefeuert wurde die Tanzgruppe, die einige Choreografien zeigte.

Eine Zeitreise durchlebten auch die Redner des Abends, jedem war zuvor ein Jahrzehnt zugewiesen worden, das beim Grußwort im Mittelpunkt stehen sollte. Neben Schulamtsdirektor Jörg Langheld sprachen auch Landrat Dr. Reinhard Kubat, Schulleiter Richard Donges, Schulsprecher Moritz Hamel, Schulelternbeiratsvorsitzender Michael Gressler und Horst Rikus, Vorsitzender des Schulfördervereins. Dass sie alle nicht zu lange sprachen, dafür sorgte die „Security“, die zugleich Zeitwächter war. 

Der Förderpreis des Fördervereins wurde ebenfalls verliehen. Er ging an Moritz Hamel und den afghanischen Schüler Shoaib Mohammadi, der ein Bild gemalt hatte, das beim Festakt für 160 Euro von Adolf Wagner aus Harbshausen ersteigert wurde. Abgerundet wurde der Festakt durch kurze englische Theaterstücke, Musik vom Musikverein Buchenberg und einem Ständchen des Lehrerchors.

Viele Fotos und ein Ständchen

Der Festakt am Donnerstagabend war für geladene Gäste gedacht, beim Schulfest am Freitag durfte jeder dabei sein. Hunderte Schüler, Eltern, Lehrer und Ehemalige ließen sich vom Wetter nicht abhalten und kamen in die Schule. Ein Besuchermagnet war die Fotoausstellung, zusammengestellt von Friedrich Hoffmann. Die Entwicklung der Schule in den vergangenen Jahrzehnten war dort zu sehen, ebenso alte Fotos der früheren Dorfschulen. 

Eingeweiht wurde beim Schulfest auch die Sitzecke des oberen Schulhofs. 2500 Euro hatte dazu der Förderverein beigesteuert, 500 Euro die Sparkasse. In der Sporthalle gab es bis zum Abend Sport- und Theateraufführungen, außerdem wurden Führungen durch die Schule geboten. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare