Frank Isken kommt auf 24,6 Prozent

Bürgermeisterwahl in Vöhl: Karsten Kalhöfer siegt mit 75,4 Prozent 

+
Strahlender Sieger: Karsten Kalhöfer ist neuer Bürgermeister in Vöhl.

Karsten Kalhöfer ist der neue Bürgermeister der Gemeinde Vöhl. Er setzte sich mit 75,4 Prozent der Stimmen gegen Frank Isken durch - der 24,6 Prozent der Wählerstimmen erhielt.

Aktualisiert um 20.12 Uhr. Die Vöhler haben am heutigen Sonntag darüber entschieden, wer neuer Bürgermeister in der Gemeinde Vöhl und damit Nachfolger von Amtsinhaber Matthias Stappert im Rathaus wird.

Wahlabend in Vöhl: Karsten Kalhöfer mit deutlichem Sieg

Gleich im ersten Wahlbezirk landete Karsten Kalhöfer mit 64,2 Prozent klar vor Frank Isken, der 35,8 Prozent erhalten hat. Damit lag die Messlatte hoch. Viel änderte sich nicht mehr bei der Auszählung der weiteren 13 Wahlbezirke. Gegen 20 Uhr stand dann fest: Vöhls neuer Bürgermeister heißt Karsten Kalhöfer. Er erhielt 75,4 Prozent der Stimmen, während Frank Isken nur 24,6 Prozent der Wähler ihre Stimme gaben.  Die Wahlbeteiligung lag bei 66,81 Prozent.

Frank Isken

Reaktionen der Kandidaten auf das Ergebnis

Karsten Kalhöfer war völlig überwältigt: "Ich gucke ungläubig auf das Ergebnis", sagte er, als gegen acht Uhr das vorläufige Endergebnis an die Wand projiziert wurde. "Die Entscheidung anzutreten war goldrichtig", fügt er an und verspricht den Bürgern: "Ich möchte für Sie da sein und mich für die Gemeinde einsetzen."

Frank Isken nimmt seine Niederlage gelassen: "Ich habe mein Möglichstes gegeben. Ich werde nicht vor Trauer zergehen, ich habe einen tollen Job, in dem ich weiter arbeiten kann."

Ursprüngliche Meldung von Sonntag 8 Uhr

Zwei Kandidaten – Karsten Kalhöfer (parteilos) aus Vöhl und Frank Isken (FDP) aus Lichtenfels – standen zur Wahl. Sie haben sich beim WLZ-Wahlforum am 16. Mai einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Stappert hatte im Dezember angekündigt, nicht für eine weitere Amtszeit zur Verfügung zu stehen. 

Das sind die Kandidaten für das Bürgermeister-Amt

Karsten Kalhöfers Leidenschaft sind  Sport und Musik, in Vöhl ist er seit 25 Jahren fest verwurzelt. Immer mal wieder sei er in der Vergangenheit angesprochen worden, ob er sich das Amt nicht vorstellen könne, berichtet Kalhöfer aus dem Vöhler Ortsteil Niederorke.

„Ich habe das immer verneint, weil ich dachte, Matthias Stappert macht weiter.“ Als der jedoch ankündigte, nicht mehr anzutreten, kamen wieder die Nachfragen. „Wir haben dann den Familienrat einberufen und darüber gesprochen.“ Das Votum war eindeutig, und so warf er seinen Hut in den Ring. Das ganze Porträt von Karsten Kalhöfer lesen Sie hier.

Frank Isken ist ein leidenschaftlicher Hobby-Handwerker und Familienmensch aus Lichtenfels. Ein wichtiger Teil von Iskens Leben ist auch die (Kommunal-)Politik. Seit mittlerweile 18 Jahren ist er Mitglieder der FDP, seit 2001 ist er aktiv im Lichtenfelser Stadtparlament. In die Partei sei er zwar durch Zufall gekommen, „aber es hat mir sofort Spaß gemacht“.

Liberale hin oder her: Isken sieht sich als Macher, „ich bin ein zielstrebiger Mensch und mag keine Unentschlossenheit“. Unter Beweis stellen würde er das gern im Amt des Vöhler Bürgermeisters. Das ganze Porträt von Frank Isken lesen Sie hier.

Live-Ticker zur Europawahl

Ebenfalls heute findet die Europawahl statt: In 28 EU-Staaten wird das neue Europaparlament gewählt. In unserem Live-Ticker zur Europawahl halten wir Sie am Wahltag über die Prognosen, Hochrechnungen und Ergebnisse aus den wichtigsten EU-Ländern auf dem Laufenden - und natürlich über das Gesamtergebnis im Europaparlament.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare