Ehepaar fuhr von Dorfitter noch 75 Kilometer weiter

Erst nach einer Stunde bemerkt: Eltern vergessen Sohn auf Parkplatz

+
Die Polizei führte einen Elfjährigen und seine Eltern wieder zusammen, nachdem die Erwachsenen den Jungen auf einem Parkplatz vergessen hatten.

Vöhl-Dorfitter. Eltern aus Südhessen haben ihren elfjährigen Sohn auf einer Raststätte in Dorfitter vergessen. In Paderborn fiel ihnen auf, dass der Junge fehlt. Es folgt ein Happy End.

Eine Familie aus Südhessen war am Donnerstag mit ihrem Auto Richtung Norden unterwegs. Um 18.25 Uhr hielt das Ehepaar auf einem Parkplatz in Dorfitter an, die Erwachsenen wechselten die Plätze. Der elfjährige Sohn stieg ebenfalls aus, ohne dass die Eltern dies bemerkten. Er wollte sich die Beine vertreten.

Nach dem Fahrerwechsel ging die Fahrt dann weiter, allerdings ohne den Sohn. Er musste mit ansehen, wie seine Eltern ohne ihn losfuhren. Diese bemerkten das Fehlen ihres Sohnes erst eine Stunde später in Paderborn und meldeten sich telefonisch bei der Polizeistation Korbach. 

Ihr Sohn war zwischenzeitlich schon von einer Streife in Obhut genommen worden. Er hatte sich, nachdem die Eltern weggefahren waren, bei einem gegenüberliegenden Friseursalon gemeldet und von dort wurde die Polizeistation in Korbach verständigt. 

Mit Süßigkeiten versorgt und nach einer Führung durch die Polizeistation, konnte er von seinen aufgeregten Eltern eine Stunde später wieder in die Arme geschlossen werden. Die Polizei bilanziert: Ende gut, alles gut. (r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion