Rettungshubschrauber Christoph 7 im Einsatz

Herzhausen: Mit Honda in Lkw und Leitplanke gerast 

+
Mit schweren Verletzungen wurde am späten Mittwochnachmittag ein Motorradfahrer mit dem Rettungshubschrauber Christoph 7 in die Klinik nach Kassel geflogen.

Vöhl-Herzhausen. Mit schweren Verletzungen wurde am späten Mittwochnachmittag ein Motorradfahrer mit dem Rettungshubschrauber Christoph 7 in die Klinik nach Kassel geflogen.

Nach ersten Erkenntnissen befuhren zwei Holländer mit ihren Maschinen gegen 16.15 Uhr die Landesstraße 3084 von Vöhl nach Herzhausen. Im Bereich der Serpentinen wurde einer der Biker, ein 39-jähriger Fahrer, wahrscheinlich wegen zu hoher Geschwindigkeit, aus der Kurve getragen und kollidierte mit einem Lkw, der in Richtung Vöhl unterwegs war.

Ein sofort abgesetzter Notruf erreichte den Notarzt und eine RTW-Besatzung, die den Verletzten an der Unfallstelle versorgten. Da der Biker nach dem Zusammenstoß mit dem Lkw anschließend mit seiner Honda rückwärts in die Leitplanke katapultiert worden war, forderte der Notarzt den Rettungshubschrauber Christoph 7 an, der wenig später landen konnte und den Verletzten nach Kassel transportierte.

Die am Unfallort eingesetzten Beamten der Polizeistation Korbach sperrten für den Zeitraum der Unfallaufnahme die Landesstraße in beiden Richtungen, nahmen Zeugenaussagen auf und forderten den Abschleppdienst Heidel an. Das völlig zerstörte Motorrad des Holländers wurde abtransportiert. Außerdem wurde die Straße von ausgelaufenen Betriebsstoffen gereinigt und Fahrzeugteile aufgesammelt, um weitere Unfallrisiken zu vermeiden.

Damit der 31-jährgen Fahrer des Lkws aus Zell am Hammersbach (OG) seine Fahrt bis zur nächsten Reparaturwerkstatt fortsetzen konnte, wurden beschädigte Fahrzeugteile am Lkw mit Klebeband fixiert. Um 17.30 Uhr konnte die Strecke für den Verkehr wieder freigegeben werden. Über die Höhe der Sachschäden liegen noch keine Ergebnisse vor. Fest steht, dass die PS-starke Honda mit wirtschaftlichem Totalschaden bewertet wird. Die Leitplanke muss erneuert werden und der Lkw muss einige neue Anbauteile in vorderen, rechten Bereich erhalten. (112-magazin.de)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion