„Verbindendes Element“

50 Jahre Schützenverein Orketal Niederorke 

+
Langjährige Mitglieder des Niederorker Schützenvereins wurden am Samstagabend beim Festkommers im Niederorker Gemeinschaftshause für ihre Treue zum Verein geehrt.  

Niederorke. „Der Verein ist das verbindende Element im Dorf“, sagte Bürgermeister Matthias Stappert beim Festkommers zum 50-jährigen Jubiläum des Schützenvereins Orketal Niederorke am Samstagabend im Dorfgemeinschaftshaus.

Auf den Tag genau vor fünf Jahrzehnten hatten 18 Männer im Gasthaus „Bei Greben“ den Schützenverein gegründet. Vorausgegangen waren Unstimmigkeiten mit den Schützen im Nachbardorf Oberorke. Mittlerweile herrscht wieder Einigkeit, die Oberorker übernahmen am Samstagabend die Bewirtung beim Jubiläumsfest.

104 Mitglieder Ein 16-minütiger Stromausfall in den drei Dörfern Ederbringhausen, Oberorke und Niederorke sorgte für Kerzenlichtatmosphäre. Vorsitzender Dirk Schäfer setzte seine Festrede auch ohne Mikrofon fort. Er erinnerte an das erste Schützenfest 1969 und den Bau des Dorfgemeinschaftshauses mit Schießstand im Jahr 1972.

Zwei Mal richteten die Niederorker das Kreisschützenfest aus, vier Mal fand das Kreisjugendzeltlager an der Orke statt. Schäfer freute sich über aktuell 104 Mitglieder, nahezu identisch mit der Einwohnerzahl. Selbst Urlaubsgäste und Zugezogene seien in den Verein eingetreten. (sr)

Mehr lesen Sie in der Druckausgabe der Waldeckischen Landeszeitung am Montag, 24. Juni.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare