„Reisen für alle“

Kriterien erfüllt: Bahnhof Herzhausen erhält Zertifikat für Barrierefreiheit

Stufenlos erreichbarer Bahnsteig: Der Nationalparkbahnhof Herzhausen.
+
Stufenlos erreichbarer Bahnsteig: Der Nationalparkbahnhof Herzhausen erhält das Zertifikat „Reisen für alle“ für Barrierefreiheit.

Der Nationalparkbahnhof Herzhausen erfüllt alle Kriterien für Barrierefreiheit.

Vöhl-Herzhausen – Das entsprechende Zertifikat „Reisen für alle“ wurde jetzt vom Deutschen Seminar für Tourismus (DSFT) Berlin verliehen und dient dazu, Menschen mit Einschränkungen das Reisen zu erleichtern oder überhaupt zu ermöglichen.

Um die Urkunde zu erhalten, sind eine Reihe von Prüfungen nötig, die alle wichtige Elemente einer barrierefreien Reisekette umfassen, heißt es in einer Pressemitteilung des Nordhessischen Verkehrsverbundes (NVV).

Überprüft wird die Barrierefreiheit für Menschen mit Gehbehinderungen und für Rollstuhlfahrende, für Menschen mit Hörbehinderungen, Sehbehinderungen sowie gehörlosen und blinde Menschen, aber auch für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen.

Der Fragenkatalog mit mehr als 200 Einzelpositionen ist umfangreich und beinhaltet etwa detaillierte Hinweise auf die Lage der Haltestellen von Zug und Bus, die stufenlose Erreichbarkeit von Einrichtungen, akustische Informationen, Leitsystem mit taktil erfassbaren Bodenindikatoren, Stufen mit kontrastreichen Kanten, beidseitige Handläufe an Treppen oder den klar erkennbaren Haltestellennamen.

Für NVV-Geschäftsführer Steffen Müller ist „der Bahnhof in Herzhausen ein gutes Beispiel für den Abbau von Hemmnissen im ÖPNV.“ Daran arbeite der NVV seit Jahren erfolgreich, wie sich an den bereits über 50 umgebauten Bahnhöfen ablesen lasse. „Unser Ziel ist es daher, auch andere mögliche Hürden wie etwa beim Ticketkauf an Automaten, bei der Verständlichkeit von Fahrplänen oder bei der Orientierung an Bahnhöfen weiter abzubauen“, sagte Müller.

„Jeder Mensch sollte Ausflüge und Reisen ohne Hindernisse und Barrieren machen können“, betonte NVV-Aufsichtsratsvorsitzender, Landrat Dr. Reinhard Kubat. Wenn touristische Reisen auch in die Nationalparkregion Kellerwald-Edersee wieder möglich sind, „freuen wir uns, wenn möglichst viele dieses Angebot wahrnehmen.“

Für die Zertifizierung wurden laut NVV alle Komfort- und Qualitätsmerkmale von externen, speziell geschulten Personen vor Ort erhoben, die von den Gästen im Vorfeld der jeweiligen Reise eingesehen werden können.

Die Erhebungsberichte samt detaillierte Informationen zur Barrierefreiheit des Nationalparkbahnhofs Vöhl-Herzhausen finden Reisende auf der Internetseite der Kurhessenbahn kurhessenbahn.de/reisenfueralle oder unter reisen-fuer-alle.de.

Urkunde und Plakette der Auszeichnung sind bereits vor Ort, sodass die Gäste des Bahnhofs in Herzhausen die dazugehörigen Piktogramme dort schon finden können.

Insgesamt gibt es im nordhessischen Verkehrsverbund 99 Bahnhöfe und Stationen, von denen knapp 60 Prozent als barrierefrei gelten. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare