Feuerwehreinsatz bei Ederbringhausen

Mit 20.000 Liter Wasser brennendes Stoppelfeld gelöscht

+
500 bis 600 Quadratmeter standen in Flammen: Die Feuerwehren löschten ein brennendes Stoppelfeld bei Ederbringhausen.

Vöhl-Ederbringhausen. Mit insgesamt 20.000 Litern Wasser hat die Feuerwehr am Samstag ein brennendes Stoppelfeld bei Ederbringhausen gelöscht.

Am Samstag gegen 16 Uhr rückten die Wehren aus Orke, Schmittlotheim und Ederbringhausen aus, um ein Stoppelfeld zu löschen. Unterstützt wurden sie dabei von der Feuerwehr aus Frankenberg, die mit ihrem Tanklöschfahrzeug vor Ort war und Löschwasser brachte.

Schnell stellte sich heraus, dass 500 bis 600 Quadratmeter in Flammen standen, auf denen wenige Stunden zuvor noch Erntearbeiten getätigt wurden.

Unterstützung bei der Löschaktion bekamen die 30 Einsatzkräfte von einem Landwirt. Es wurden insgesamt 20.000 Liter Wasser benötigt, um die Flammen vollends abzulöschen. Im Nachgang pflügte ein Landwirt die betroffene Fläche mit einem sogenannten Grubber.

Damit absolvierten die Vöhler Ortswehren dritten Einsatz in Folge innerhalb von zwei Tagen: Nachdem am Freitag ein VW-Bus auf der Bundesstraße 252 bei Schmittlotheim in Flammen stand, waren die Brandschützer in der Nacht von Freitag auf Samstag zu einem Scheunenbrand bei Marienhagen alarmiert worden. (112-magazin.de)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion