Vöhler sprach Drohung gegen Rathaus der Gemeinde aus - Persönliche Gründe als Motiv

Nach Bombendrohung: Täter stellt sich der Polizei 

+
Nach Bombendrohung gegen Rathaus Vöhl: Täter stellt sich der Polizei

Am vergangenen Donnerstag gab es eine Bombendrohung gegen das Vöhler Rathaus, nun hat die Korbacher Kripo einen Verdächtigen. Der 47-jährige aus Vöhl sei auch geständig.

Der Mann hatte angerufen und gedroht, dass eine Bombe hochgehen würde. Das Rathaus war daraufhin geräumt und durchsucht worden, gefunden wurde nichts. Bereits während der Arbeit vor Ort kontrollierte die Polizei einen verdächtigen Mann. 

Der alkoholisierte Vöhler konnte zunächst aus gesundheitlichen Gründen nicht weiter befragt werden. Er stellte sich schließlich. Das Motiv liegt im persönlichen Bereich. Nun muss er sich wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten verantworten. Außerdem prüft die Polizei, ob ihm die Einsatzkosten in Rechnung gestellt werden können.

Während des Einsatzes der Polizei mussten die Straßen rund um das Rathaus gesperrt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare