Wirtschaftsreport: Regionale Produkte sollen überzeugen

„Onkel Hermann Laden“ in Schmittlotheim setzt auf Qualität und Service

Inhaber Viktor Jelgin (links) und seine Frau Ina.
+
Herzstück des Schmittlotheimer Lebensmittelladens: Inhaber Viktor Jelgin (links) ist Fleischermeister und legt viel Wert auf eine gut ausgestattete Frischetheke. Dabei unterstützt ihn seine Frau Ina.

Als vor einiger Zeit der Lebensmittelladen in Schmittlotheim geschlossen wurde, handelte Viktor Jelgin schnell. Er war sich sicher, dass er mit einem guten Konzept überzeugen kann. „Ich wollte es versuchen“, sagte er.

Vöhl-Schmittlotheim – Viele Planungs- und Arbeitsstunden später, eröffnete im Oktober diesen Jahres der neue „Onkel Hermann Laden“, benannt nach dem Erbauer des Hauses. Das Geschäft ist kaum wiederzuerkennen. Der neue Inhaber renovierte nicht nur, sondern baute auch um. Aus dem früheren Lager wurde beispielsweise ein Getränkemarkt. Am Eingang wurden zudem Rampen gebaut, um den Weg in das Geschäft zu erleichtern.

Das Herzstück des 120 Quadratmeter großen Ladens ist aber die Fleischtheke. Der Schmittlotheimer Jelgin erlernte im Nachbarort das Fleischer-Handwerk und schloss 2018 die Meisterprüfung ab. Kein Wunder also, dass ihm eine Frischetheke besonders wichtig war. Dabei setzt er nicht nur auf Qualität, sondern auch auf gute Beratung.

Das Sortiment ist jedoch noch breiter aufgestellt. So bietet Jelgin vor allem regionale Produkte an, wie zum Beispiel Milch aus dem Upland, Marmelade aus Viermünden, Brot aus Sachsenberg, Öl aus Haubern, Spirituosen aus Hof Lauterbach und Honig aus dem eigenen Ort.

Die lokalen Besonderheiten werden von seinen Kunden geschätzt. „Der Laden ist in der Nähe, sehr übersichtlich und bietet gute, regionale Produkte“, berichtete Heidemarie Jung aus Harbshausen. Vor allem die gute Qualität des Fleisches sei für sie entscheidend für den Einkauf. Auch der Schmittlotheimer Karl-Heinz Kies ist von dem Projekt überzeugt: „Ein wunderbarer Laden, der eine gute Lage hat und schöne Produkte anbietet.“

Ein Grund für den Erfolg ist sicherlich auch das Team des Ladens. Zusammen mit seiner Frau Ina und drei Angestellten hat Jelgin das Ziel, den bestmöglichen Service zu bieten. „Bisher wurde der Laden gut angenommen. Ich hoffe aber, dass sich unser Angebot weiter herumspricht und wir zukünftig noch mehr Kunden begrüßen dürfen“, sagte er.

Als zusätzliches Angebot soll demnächst im Internet unter onkel-hermann-laden.de die Möglichkeit bestehen, den Entstehungsweg einiger Produkte nachzuvollziehen. (sk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare