Buchenberger Theatergruppe zeigt am 12. und 13. März die Komödie „Zwei Detektive und keiner blickt durch“

Schauspieler laden zum Lachen ein

+
Die Theatergruppe Buchenberg freut sich auf die Premiere: Am zweiten Märzwochenende zeigen die Laienschauspieler die Komödie „Zwei Detektive und keiner blickt durch“.

Vöhl-Buchenberg. Zum Theaterabend laden die Buchenberger Laienschauspieler am zweiten Märzwochenende ein.

Die Buchenberger Schauspieler kennen ihr Stück inzwischen in- und auswendig. Doch manchmal während der Proben müssen sie selber lachen – wenn Stephan Denhof als kleiner Dealer mit großer Klappe in den Gossen-Jargon verfällt, wenn Monika Weber als greise Omma zu lispeln beginnt oder Renate Hamel ihre Kollegen auf der Bühne durchschüttelt. Und genau das wünschen sich die Schauspieler auch für ihre große Premiere: „Einen lustigen Abend“, sagt Renate Hamel. Untreue Ehefrau? Am 10. März lüftet die Laienspielgruppe zum ersten Mal den Vorhang zur öffentlichen Generalprobe. Am 12. und 13. März finden dann die beiden Vorstellungen statt. Auf dem Spielplan steht eine Komödie von Frank Ziegler: „Zwei Detektive und keiner blickt durch.“ „Das Stück hatte ich schon im Keller liegen“, erzählt Renate Hamel. Jedes Jahr lässt sie sich Drehbücher zur Auswahl zuschicken. Dieses war bisher immer durchs Raster gefallen. „Ich weiß gar nicht, warum wir es nicht längst gespielt haben“, sagt Renate Hamel lachend, „es ist toll.“ Erzählt wird die Geschichte von Werner Wäscher, der einen Detektiv auf seine vermeintlich untreue Ehefrau ansetzt. Weil die aber den gleichen Verdacht hat, engagiert sie ebenfalls einen Detektiv. Das heitere Verwirrspiel beginnt. Auf der Bühne stehen viele alte Theater-Hasen, die bereits seit vielen Jahren vor dem Buchenberger Publikum stehen.

Die öffentliche Generalprobe beginnt am 10. März. Eintritt: fünf (drei) Euro. Die beiden Vorstellungen finden am 12. und am 13. März statt. Eintritt: sechs (vier) Euro. Beginn ist immer um 19 Uhr im Gasthaus Eierdanz. (resa)

Mehr dazu lesen Sie in der Donnerstagsausgabe der WLZ.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare