Gemeinde modernisiert Homepage und spart so 2000 Euro im Jahr – Mobile Endgeräte im Blick

Vöhl hat neuen Internetauftritt

+
Praktisch und informativ soll sie sein: Gemeinsam haben Helmut Best, Timo Scheffel und Bürgermeister Matthias Stappert die neue Internetseite der Gemeinde entworfen.

Vöhl. Modern und informativ soll sie sein: In dieser Woche stellte Vöhls Bürgermeister Matthias Stappert den neuen Internetauftritt der Gemeinde vor.

Als Vöhls Bürgermeister Matthias Stappert sich vor einem Jahr Gedanken über eine neue Internetseite machte, hatte er die Nutzer genau vor Augen. „Wer mit seinem Smartphone in der Gemeinde unterwegs ist und eine Information sucht, der hat meistens keinen guten Empfang und keine Zeit darauf zu warten, dass sich eine Internetseite langsam aufbaut“, sagt er. Selber Warten Deswegen war sein Wunsch an Helmut Best klar: „Wir wollen eine praktische, moderne neue Internetseite, auf der die Nutzer schnell Antworten finden.“ Ein Jahr später stellen der Bürgermeister, der Homepage-Experte Best und Timo Scheffel den neuen Internetauftritt der Gemeinde vor. Größtes Plus des neuen Auftritts: „Es ist auch auf mobilen Endgeräten nutzbar“, sagt Stappert. Und damit ist sein größter Homepage-Wunsch erfüllt worden. „Auf Bilder haben wir konsequent verzichtet“, erklärt der Bürgermeister, „das sieht vielleicht nicht immer so schön aus, aber dafür ist es praktisch.“ Denn alle Seiten laden schnell – auch wenn der Empfang im ländlichen Raum mal nicht so gut ist. „Der Nutzer wird allerdings mit Fotos auf der Seite empfangen“, sagt Helmut Best. Dort kann er dann entweder die Suche eingeben oder eine der vier Kategorien wählen, für die sich der Bürgermeister und sein Team entschieden haben. „Auf Nachrichten aus den Vereinen haben wir auf der neuen Seite verzichtet“, sagt der Bürgermeister, „die Homepage konzentriert sich auf kommunale Inhalte.“ Damit Vereine aber nicht zu kurz kommen, wird ein Link zur Bürgerzeitung angeboten. „Feuerwehr und Dorfjubiläen haben weiterhin einen Platz auf der Seite“, erklärt Stappert. Dazu kommen Informationen über Gemeinde und Verwaltung – samt Formularen zum Downloaden. Infos über das Leben und Arbeiten in der Gemeinde will der Internetauftritt ebenso bieten wie zum Thema Tourismus. „Unsere alte Seite war in die Jahre gekommen“, sagt Stappert. Die Wartung war teuer und neue Inhalte konnten nur durch Fachleute eingestellt werden. Rund 2000 Euro hat das die Gemeinde im Jahr gekostet. Die spart sie jetzt. Denn künftig übernimmt Rathausmitarbeiter Timo Scheffel die Aktualisierung der Seite. „Unsere Investition in den Auftritt haben wir also in nur einem Jahr wieder raus“, erklärt Stappert. Anregungen willkommen Außerdem will die Gemeinde die Seite weiterentwickeln: Die Ortsrechtssammlung soll ebenso online gestellt werden wie die Konzepte der Vöhler Kindergärten und die Betreuungsverträge. „Wir wollen auch eine Übersicht über Bauplätze zur Verfügung stellen“, sagt Timo Scheffel. Und der Bürgermeister ergänzt: „Anregungen und Kritik sind willkommen.“ (r)

 Weitere Infos gibt es unter www.voehl.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare