Nager mit "Hundeseele"

Zutrauliches Meerschweinchen geht bei Fuß

Von wegen Fluchttier: Daniela Schäfers Meerschweinchen geht bei Fuß. 
+
Von wegen Fluchttier: Daniela Schäfers Meerschweinchen geht bei Fuß. 

Kleine Kuriosität aus Herzhausen: Ein Meerschweinchen, das bei Fuß geht.

Ein Meerschweinchen, das sich benimmt wie ein Hund. Manchmal bekommen Lokal-Journalisten ganz besondere Themenvorschläge aus der Leserschaft. Und wenn sie diesen nachgehen, entdecken sie eine Geschichte, die sie nicht nur schmunzeln, sondern ein wenig staunen lässt. So wie in diesem Fall.

Der Besuch bei Daniela Schäfer in Herzhausen findet statt, noch ehe die Corona-Krise Deutschland erreicht. Die Menschen halten schon etwas Distanz, und auch Meerschweinchen Cheeky dreht zuerst noch einen Bogen um den Besuch, während es Frauchen auf Tritt und Schritt folgt – die Nager-Dame geht tatsächlich wie ein Hund bei Fuß. Wenn es sie doch mal woanders hin zieht ruft Daniela Schäfer einmal „Mäuschen“ und sie ist wieder da.

Daniela Schäfer und Cheeky.

Auch sonst ist Cheeky erstaunlich zutraulich: Mit „Frech“ oder „Keck“ ließe sich ihr Name übersetzen. Dem Gesicht des Fotografen, der am Boden liegend ihr ungewohntes Verhalten einfangen will, nähert sie sich nach nicht mal fünf Minuten auf rund zehn Zentimeter – die Nager von Verwandten nahmen noch nach Jahren Reißaus, kam er auch nur auf fünf Meter an sie heran. Höchstens gab es mal ein abruptes Fiepen zu hören, ehe sie verschwanden.

Die 31-jährige Daniela Schäfer hält Meerschweinchen, seit sie klein war – aber so eines habe sie noch nicht erlebt, schließlich seien sie Fluchttiere. „Wenn du zutraulich mit ihnen sprichst, merken sie, dass du ihnen nichts tun willst“, erklärt sie – Cheekys Geschwister seien dennoch vergleichsweise zurückhaltend. Bei ihr habe es langsam angefangen, bald ließ sie sich mit Körnern aus der Hand füttern. Als Daniela Schäfer in der Wohnung Salat verteilte, merkte sie dann, dass der Nager nicht dem Futter folgt, sondern ihr.

„Das ist eine Hundeseele in einem Meerschweinchen“, sagt sie. Nur Krallenschneiden mag sie nicht – aber das sehen die meisten Hunde wohl genauso.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare