400. Baby an Heiligabend im St. Elisabeth-Krankenhaus geboren

Linus ist das „Christkind“

+
Linus fehlte noch zum Glück: Der Junge wurde an Heiligabend um 5.23 Uhr als erstes Kind von Christian und Bianca Schaake aus Ippinghausen geboren. Mit ihnen freuen sich (v.r.): Hebamme Svenja Waldeyer, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin Corinna Wiemers mit Kollegin Claudia Mewes, der Schwesternschülerin Anna-Lena Degenhardt, dem Gynäkologen Dr. Ralf Kubenke, Großmutter Bärbel Schaake und Klinik-Mitarbeiterin Christel Keim.

Volkmarsen. Das „Christkind“ des Jahres 2016 im St. Elisabeth-Krankenhaus Volkmarsen heißt Linus Schaake und wurde an Heiligabend um 5.23 Uhr als 400. Kind dieses Jahres auf der Entbindungsstation geboren.

Die überglücklichen Eltern Bianca und Christian Schaake aus Ippinghausen freuen sich über die Geburt ihres ersten Kindes. Dunkle Haare, dreieinhalb Kilo schwer und 53 Zentimeter lang. 

Jule folgt um 8.37 Uhr

Dem Knaben folgte um 8.37 Uhr auf der Station als 401. Kind Jule Kuper aus Warburg. Der Gynäkologe Dr. Ralf Kubenke schätzt, dass es in diesem Jahr insgesamt 411 werden könnten. Für Linus gab es als Geschenk des Hauses eine Lampe für das Schlafzimmer. 

Die Mutter war mit Anzeichen für eine baldige Geburt am Vorabend ins Volkmarser Krankenhaus gebracht, wo sie dann mithilfe der Hebamme von dem gesunden Jungen entbunden wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare