Baubeginn in der Erpeaue

Neue Adresse für Wohnmobil-Touristen in Volkmarsen

Luftbild von Kugelsburg, Freibad und Wohnmobilplatz. Foto: Marcus Vasholz

 Volkmarsen – In der Erpeaue bekommt Volkmarsen ab Herbst eine neue Übernachtungsadresse: Private Investoren aus der Kugelsburgstadt wollen dann den Wohnmobilhafen „Unter dem Scharfen Stein“ am ehemaligen Tennisplatz mit 30 Stellflächen eröffnen.

Am Donnerstag erfolgte der symbolische erste Spatenstich zusammen mit Bürgermeister Hartmut Linnekugel und dem Bad Arolser Stadtrat Manfred Wicker, zugleich Vorsitzender des Tourismusverbands Twistesee.

Bebauungsplan geändert

Beide loben den Einsatz der privaten Investoren. 2001 gab es schon einen Vorstoß für einen Wohnmobilplatz, doch wäre dann die Stadt für einen Betrieb gefragt gewesen. Das könne eine Kommune aber wirtschaftlich nicht leisten, sagte der Rathauschef.

Luftbild von Kugelsburg, Freibad und Wohnmobilplatz. Foto: Marcus Vasholz

Die Stadt hat aber dieses Projekt durch einen „vorhabenbezogenen Bebauungsplan“ unterstützt, mit dem das bereits als Sonderbaufläche Tourismus ausgewiesene areal nun auch für Wohnmobilisten bereitgestellt werden darf.

Umbau des Tennisplatzes

Die Investoren nutzen eigene Fläche. So ist die Wiese ehemals landwirtschaftlich und bis vor zwei Jahren von den Fahrsportfreunden im Landkreis für Kutschfahrten genutzt worden. Außerdem wird der seit 20 Jahren ungenutzte Tennisplatz umgestaltet. Jeder Stellplatz wird mit Schotter befestigt und erhält jeweils einen Stromanschluss. Zudem gibt es Ver- und Entsorgungsstellen für Wasser und Abwasser und sanitäre Anlagen.

Die Wohnmobilisten bezahlen für ihren Aufenthalt über einen Parkscheinautomaten. Schließlich betrieben die Volkmarsen Wohnmobilfreunde den Platz nur nebenberuflich. Sie sind telefonisch erreichbar und kontrollieren täglich.

Plätze am Stadtbruch

Kostenlose Stellplätze ohne Anschlussmöglichkeiten bestehen seit geraumer Zeit auf dem Parkplatz am Stadtbruch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare